Autofahrerinnen kollidieren am frühen Morgen mit Fuchs und Reh

Weißenborn/Wanfried. Zwei Wildunfälle mit geringem Sachschaden haben sich am Donnerstagmorgen in Weißenborn und Wanfried ereignet.

Um 5.30 Uhr kollidierte nach Angaben der Polizei eine 39-jährige Autofahrerin aus Wanfried mit einem Fuchs, der die L 3245 in der Gemarkung von Weißenborn überquerte. Der Fuchs verendete, am Wagen entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 500 Euro.

Um 6.30 Uhr kollidierte eine 57-Jährige aus Volkerode mit ihrem Auto mit einem Reh, das in der Gemarkung von Wanfried erfasst wurde. Das Tier lief anschließend weiter; am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.