Neun touristische Angebote Nordhessens im Rennen

Weißenborns Graburg-Scout Tobias Schäffer für Tourismuspreis nominiert

+
Tobias Schäffer, Graburg-Scout.

Weißenborn – Die Nominierten für den Tourismuspreis der Grimmheimat Nordhessen stehen fest: Die Jury hat neun touristische Angebote aus der Region für den Preis nominiert, der in drei Kategorien vergeben wird.

Zudem ist ein Sonderpreis ausgelobt. Verliehen wird der Tourismuspreis, der in diesem Jahr bereits zum vierten Mal ausgeschrieben wurde, während des Jahrestreffens der heimischen Tourismusbranche am 28. Januar in der Stadthalle in Hofgeismar.

In der Kategorie „Service“ überzeugt in diesem Jahr der Graburg-Scout der Gemeinde Weißenborn. Tobias Schäffer, für den die Tätigkeitsbezeichnung erfunden wurde, steht unter anderem Wanderern, die rund um die Gemeinde Weißenborn unterwegs sind, als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.

21 Bewerbungen waren insgesamt für den Preis eingegangen. „Die Bewerbungen unterstreichen in ihrer Bandbreite die Kreativität der Branche und zeigen, auf welch hohem Niveau sich das touristische Angebot in der Region befindet“, sagt Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare