1. Werra-Rundschau
  2. Lokales
  3. Ringgau-Weißenborn

Wenn das Herz Hilfe braucht: neuer Defibrillator in Rambach

Erstellt:

Von: Emily Spanel

Kommentare

Bei der Übergabe des Defibrillators von Fritz Kaufmann (Fünfter von links) an die Vertreterin des Ortsbeirats Rambach, Uta Wilken (Dritte von links), im Beisein von Bernd Hildmann (Sechster von links) als Geräteeinweiser sowie der Sponsoren der Mattenklicker Backhaus AG , des Feuerwehrvereins Rambach sowie interessierten Bürgern aus Rambach samt Bürgermeister Thomas Mäurer (links).
Bei der Übergabe des Defibrillators von Fritz Kaufmann (Fünfter von links) an die Vertreterin des Ortsbeirats Rambach, Uta Wilken (Dritte von links), im Beisein von Bernd Hildmann (Sechster von links) als Geräteeinweiser sowie der Sponsoren der Mattenklicker Backhaus AG , des Feuerwehrvereins Rambach sowie interessierten Bürgern aus Rambach samt Bürgermeister Thomas Mäurer (links). © Gemeinde Weißenborn

Ein nagelneuer Defibrillator steht ab sofort in Rambach zur Verfügung.

Weißenborn – Auf der Suche nach Sponsorengeldern für einen lebensrettenden Defibrillator im Ortsteil Rambach ist Weißenborns Bürgermeister Thomas Mäurer fündig geworden. Die Matthias-Kaufmann-Stiftung aus Hessisch Lichtenau hat 500 Euro beigesteuert, und der Feuerwehrverein Rambach legte noch einmal 677 Euro aus Vereinsmitteln für den Kauf des Defibrillator drauf. Da sich der Defibrillator-Standort im Außenbereich des Feuerwehrhauses Rambach befindet, haben die Mitglieder der Mattenklicker Backhaus AG die erforderliche Heizung des AED (Automatisierter Externer Defibrillator) für 563 Euro komplett erworben und für den guten Zweck gespendet.

Und nach einer langen Lieferzeit war es nun endlich soweit: Alle Sponsoren und interessierte Bürger sowie der Ortsbeirat Rambach wurden eingeladen und durch den fachkundigen Einweiser Bernd Hildmann vom DLRG- Ortsverein Hessich Lichtenau in die Gerätefunktionen eingewiesen. Interessiert lauschten alle Anwesenden den im Falle eines Falls lebensrettenden Informationen des Rettungsschwimmers und spielten die wichtigen Handgriffe am Gerät nach.

Wenn das Herz Hilfe braucht: neuer Defibrilator in Rambach

Fast spielerisch nahm Bernd Hildmann den Anwesenden die Angst vor möglichen Fehlern, denn der AED sagt jeden erforderlichen Schritt laut an. Zum Abschluss bot er den Rambachern an, dass er eine weitere Schulung speziell für dieses Gerät anbietet, was Bürgermeister Thomas Mäurer gern annahm. Er wird sich um einen Folgetermin kümmern.

Wer Interesse an einer AED-Einweisung durch Bernd Hildmann hat, kann sich bei der Gemeindeverwaltung Weißenborn unter Tel. 0 56 59/302 oder per E-Mai an info@gemeinde-weissenborn.de melden.  Von Emily Hartmann

Auch interessant

Kommentare