Immer neue Ideen

Peter Lindenau verschönert die Minigolfanlage in Datterode

+
Ein neuer Zaun für die Minigolfanlage in Datterode: Die ersten Meter hat Peter Lindenau bereits fertiggestellt. Mit den Einnahmen aus den Mitgliederbeiträgen werden neben Reparaturen an den Spielbahnen auch Bauarbeiten finanziert.

Datterode. Fröhliche Schlagermusik tönt von der Minigolfanlage in Datterode schon von Weitem. Mittendrin werkelt Peter Lindenau an den Latten für den neuen Zaun, der die Anlage säumt. „300 Latten müssten das sein“, meint Peter Lindenau, als er vor dem ersten fertiggestellten Teil des Zaunes steht. Um sicher zu gehen, läuft er schnell ein paar Meter zurück.

„Ich will sie mal zählen.“ Hund Balu trabt geduldig hinterher. Es sind genau 310 Latten. Aus den alten Fichten, die ein Teil des Grundstücks säumten, hat Lindenau die Latten heraus gesägt, die Oberflächen abgeschliffen und die Kanten glatt geschmirgelt. Sein Kumpel Walter Brüßler hat die Latten dunkelbraun angestrichen. Bis Ende des Jahres will er die Minigolfanlage am Hasselbach mit insgesamt 1200 Latten neu einzäunen. Doch das ist nur ein Teil seiner vielen Projekte.

Peter Lindenau hat viele Ideen für die Minigolfanlage, die er im Mai 2013 gemeinsam mit seiner Frau Wilma übernommen hat. Die alte Wassertretanlage auf dem Grundstück hat er in zwei Wochen wieder „flott gemacht“. Neben vielen Wassertretern kam in diesem Sommer auch eine 95-jährige Frau regelmäßig zum Abkühlen. Gleich daneben steht eine Wasserbadanlage für die Arme. Auch diese hat Lindenau wieder saniert. Finanziert werden die Restaurierungen aus den Einnahmen vom Minigolfspielen und dem Minigolfverein.

400 bis 500 Eintrittskarten verkauft das Ehepaar Lindenau im Jahr. „Es kommen mehr Fremde als Einheimische“, merkt Lindenau an. „Bis das Wetter schön ist, bleibt die Anlage auf.“ Die Bäume spenden an heißen Sommertagen viel Schatten beim Spielen. Neben den 18 Bahnen sind auch ein paar Spielgeräte für Kinder aufgebaut.

Platz wird noch schöner

Für Peter Lindenau gibt es immer etwas zu tun. Das nächste Projekt schwirrt schon in seinem Kopf herum. Um den angelegten Teich möchte er eine kleine Anlage mit Gartenzwergen gestalten und den Teich mit einem kleinen weißen Zaun einsäumen. An dem Außenzaun plant er fürs Frühjahr Blumenkästen anzubringen und Geranien zu pflanzen. „Man muss den Leuten auch etwas bieten. Wir wollen die Anlage hier erhalten.“ Der Minigolfplatz wird 2016 40 Jahre alt. Bis dahin will Lindenau seine Ideen alle umsetzen.

Peter Lindenau verschönert die Minigolfanlage in Datterode

Wenn er mal nicht auf dem Platz werkelt, spielt er gerne am Wochenende ein paar Runden Minigolf. 42 Schläge an 18 Bahnen sind sein Rekord. „Das ist eine Gefühlssache. Man schaltet beim Spielen auch ab. Ich sage immer: Wer Probleme hat, soll mal hierher kommen. Man konzentriert sich beim Minigolfen nur auf das Spielen. Da sind die Probleme plötzlich nicht mehr da“, sagt Lindenau überzeugt.

• Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 13- 20 Uhr, Samstag ab 12 Uhr. Vormittags auf Anfrage, auch für Geburtstagsfeiern, Tel. 0 56 58/92 26 29

Von Franziska Kiele

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare