Mit Dirndl und Lederhose: Rittmannshausen feiert Kirmes 

Freut sich nach allen Vorbereitungen auf seine „Hüttenkirmes 2.0“: Das Kirmesteam aus Rittmannshausen. Foto: Privat

Rittmannshausen. Am kommenden Wochenende findet zum zweiten Mal im Ringgauer Ortsteil Rittmannshausen ein Fest unter dem Motto „Hüttenkirmes“ statt. Ganz besonders treten dabei die Hütten am Festplatz und der für Samstagabend geplante Trachtenabend in den Vordergrund.

Am Donnerstag startet die Rittmannshäuser Kirmes mit einem gemeinsamen Beisammensein im Dorfgemeinschaftshaus mit Losekuchen aus dem dorfeigenen Backhaus und dem Wickeln der Kränze auf dem Anger. Am Freitag steigt eine Disco im Festzelt mit dem Team „Satisfaction“.

Gipfelstürmer im Festzelt

Besonderer Höhepunkt ist, wie auch schon zwei Jahre zuvor, der für Samstag geplante Trachtenabend. Die Veranstalter des Jugendclubs „Rabbits Home“ und alle anderen Rittmannshäuser werden in Dirndl und Lederhose erscheinen und auch die Musik der „Gipfelstürmer“ passt zum selbstgewählten Motto „Oans, zwoa, g’suffa!“

Natürlich sind auch andere Besucher am Samstagabend in bayrischer Tracht herzlich willkommen, doch auch ohne Dirndl und Lederhose kann in Rittmannshausen gefeiert werden.

Dieses Jahr reichen die Gastgeber im „Fummelbunker“, gemeint ist damit die Sektbar in einer der beiden Hütten am Festplatz, ein großes Angebot an Bowle und anderen Getränken, so dass aus dem „Fummelbunker“ des Jahres 2012 diesmal ein „Bowle-Bunker“ wird.

Einige „Hasen“ aus dem „Rabbits Home“ haben einen Tanz eingeübt, den sie am Samstagabend vorführen wollen. Der Tanz steht unter dem bayrischen Leitgedanken des Abends, doch die Tanzgruppe hält ihre Choreographie bis zum Auftritt geheim.

Umspielen statt Festzug

Die Hüttenkirmes findet ihr Ende am Sonntag mit dem traditionellen Umspielen im Dorf ab 10 Uhr, ehe ab 18 Uhr der Dämmerschoppen beginnt.

Die Rittmannshäuser freuen sich sehr auf ihre „Hüttenkirmes 2.0“ und hoffen auf einige schöne Abende in feierlicher Gesellschaft. Sie begrüßen jeden, der sich ihrer Kirmes anschließt. (als)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare