Umsatzeinbußen im Marktwert und an der Tankstelle in Datterode wegen Bauarbeiten

Geschäftsleute sind sauer

Hoffen auf mehr Kunden: (von links) Marion Hansmann, Leiterin der Tankstellenfiliale, Sonja Breßler, Marktleiterin, Rolf Eckhardt, Geschäftsführer von Stellenwert GmbH, Pauline Wolf mit Thomas Wolf, Inhaber der Bäckerei Wolf, die im Marktwert integriert ist. Foto: Kiele

Datterode. Die Kunden im Marktwert und an der Honsel-Tankstelle sind in den vergangenen zehn Tagen in Datterode drastisch weniger geworden. Viele wollen anscheinend die längere Umleitung über den Anger nicht in Kauf nehmen, denn mal eben schnell einkaufen sieht anders aus.

„Seit dem 19. August haben wir Umsatzeinbußen von 40 Prozent“, berichtet Sonja Breßler, Marktleiterin im Marktwert Datterode. Auch Marion Hansmann, die die Tankstellenfiliale in der Leipziger Straße in Datterode leitet, kann dies bestätigen. „Wir leben auch von dem Reiseverkehr“, sagt sie. Doch die Autofahrer können die Leipziger Straße derzeit nicht komplett durchfahren und somit auch nicht ohne Umweg zum Einkaufen oder zum Tanken gelangen.

„Wir wollen die Bürger aus dem Ort erreichen und wünschen uns, dass sie uns als Kunden treu bleiben“, sagt Breßler. Das wünscht sich auch Bürgermeister Klaus Fissmann. Er fordert die Bürger im Ringgau auf, die Geschäftsleute weiterhin zu unterstützen und für die nächsten vier bis sechs Wochen den Umweg zum Marktwert und zur Tankstelle in Kauf zu nehmen. „Es wird mit Hochdruck gearbeitet und wir werden versuchen, den Bauzeitplan einzuhalten“, sagt Fissmann.

Neben Baustellenangeboten hat sich die Geschäftsleitung des Marktwerts im Zuge der Bauarbeiten eine weitere Idee einfallen lassen: Jeweils am Dienstag und am Donnerstag können die Bürger im Ringgau einen Bringdienst in Anspruch nehmen, der ihnen die Lebensmittel nach Hause liefert.

Der erste und zweite Bauabschnitt in der Leipziger Straße sind bereits asphaltiert. Um mit dem Auto zum Marktwert und zur Tankstelle zu gelangen, müssen die Autofahrer die Umleitung über den Anger nehmen, die über die Brunnenstraße und über die Mühlgasse führt. Weiter geht es über einen Wirtschaftsweg, der wieder auf die Bundesstraße führt.

Von Franziska Kiele

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare