Sontra, Herleshausen, Nentershausen und Cornberg

Interkommunaler Verbund ausgebaut: 100.000 Euro für Gesundheits-Netzwerk

+
Das Gesundheitszentrum in Sontra soll mit Geldern des Landes Hessen gefördert werden.

Der interkommunale Gesundheitsversorgungsverbund (iGVB) Fachwerk Gesundheit erhält 100.000 Euro vom Land Hessen für die Weiterentwicklung der regionalen gesundheitspolitischen Versorgungsstrukturen.

Mit diesen finanziellen Mitteln soll weiterhin das Ziel verfolgt werden, die medizinische Versorgung der Bürger wohnortnah und patientenzentriert zu verbessern.

Attraktive Arbeits- und Gestaltungsmöglichkeiten für Ärzte

„Umso wichtiger ist es, sich dieser großen Herausforderung aktiv und vor allem gemeinsam zu stellen und damit moderne Strukturen in einer Gesundheitsregion zu schaffen, in denen attraktive Arbeits- und Gestaltungsmöglichkeiten für Ärzte sowie weitere medizinische Gesundheitsanbieter realisierbar sind“, sagt Sontras Bürgermeister Thomas Eckhardt.

In dem interkommunalen Gesundheitsversorgungsverbund haben sich Sontra, Herleshausen, Nentershausen und Cornberg organisiert. „Dafür lohnt es sich zu engagieren und dafür ist das bewilligte Geld vom Land Hessen sehr gut investiert“, betont Verwaltungschef Thomas Eckhardt.

Kooperative Zusammenarbeit

„In dem Gesundheitszentrum (iGVZ) und dem dazugehörigen Versorgungsverbund (iGVB) ist bereits eine kooperative Zusammenarbeit und organisatorische Verbundenheit entwickelt und gefestigt. Fach- und sektorenübergreifende Gesundheitskonzepte, ärztliche Delegationsmodelle und Mobilitätskonzepte werden im Versorgungsverbund mithilfe der lokalen Politik, dem Ministerium und weiterer Partner ermöglicht“, erläutert Jan Pastor von ASD Concepts.

Kontakt

Wer Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem interkommunalen Versorgungsverbund hat oder weitere Informationen wünscht, kann sich auch direkt an die Geschäftsstelle wenden: Telefon: 0171/1 99 21 33, E-Mail: geschaeftsstelle@fwgesundheit.de, Web: fwgesundheit.de.  ts

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare