Insassen blieben unverletzt

Auto schleudert in Gegenverkehr: 16.000 Euro Schaden

Wichmannshausen. Mit 16.000 Euro schlug ein Unfall zu Buche, der sich am Samstagnachmittag auf der Bundesstraße 7 zwischen Sontra-Wichmannshausen und Ringgau-Datterode ereignete.

Wie die Polizei berichtete, geriet ein 18-Jähriger aus Nentershausen mit seinem Wagen wegen zu schneller Fahrweise in einer Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Er stieß mit einem entgegenkommenden Auto eines 29-jährigen Eschwegers zusammen.

Alle Insassen blieben unverletzt. Die beiden Pkw wurden total zerstört, der Schaden liegt bei 16.000 Euro.

Die Bundesstraße war wegen der Aufräumarbeiten für eine Stunde voll gesperrt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare