Bässe über dem Ort

Blankenbacher feiern die Beatz-For-Friends-Party

Bereit für die Beatz-For-Friends-Party in Blankenbach: Bürgermeister Thomas Eckhardt (von links) mit den Veranstaltern Patrick Hefele, Marcel Henning und Marcel Hoffmann. Eckhardt half bei der Organisation mit vielen Ratschlägen. Foto: Deppe

Blankenbach. Dass es laut werden wird, steht außer Frage. Dafür werden die zwei Soundanlagen mit einer Leistung von 18.000 und 10.000 Watt schon sorgen. Bei der Beatz-For-Friends-Party auf dem Turnplatz in Blankenbach kommen Freunde elektronischer Musik schon allein deswegen voll auf ihre Kosten.

? Wer sind die Organisatoren eigentlich?

Patrick Hefele (24), Marcel Henning (23) und Marcel Hoffmann (24) leben alle selbst in Blankenbach. Eine Party dieser Größe haben sie bislang noch nicht organisiert.

? Was wird den Partygästen geboten?

Zwei Bühnen, auf denen DJs ihre Musik auflegen. Und das von 20 Uhr bis 9 Uhr am Morgen. In der Techno-Szene ist es üblich, bis weit über das Morgengrauen hinaus zu feiern. Auf der Open-Air-Bühne soll es etwas härtere Klänge geben, im Zelt können Freunde der gemäßigteren Klänge tanzen. In einem weiteren Zelt bietet die Sahara-Lounge aus Eschwege Shishas, arabische Wasserpfeifen, an. Getränke sowie Pizza und Bratwurst gibt es ebenso wie einen Shuttle-Service, der die Besucher den Berg hinauf zum Turnplatz fährt.

? Wer sind die auftretenden Künstler?

Zwölf DJs wollen die Fans zum Tanzen bringen. Die – oft digitalen – Plattenteller drehen Künstler aus ganz Deutschland. Mit dabei sind unter anderem DJane Sun, Borderline, Wanja & Crotekk, Marco Fehr und Gebbo.

? Wie viele Besucher werden erwartet und wo sollen die parken?

Platz bietet das Gelände für etwa 1500 Besucher. Die 300 Karten aus dem Vorverkauf zum Preis von 13 Euro inklusive Freigetränk sind so gut wie weg. An der Abendkasse kostet der Eintritt 15 Euro. Als Parkplatz dient das gesamte Dorf Blankenbach. Zur Party geht es dann entweder zu Fuß oder per Shuttle-Bus.

? Wer unterstützt die jungen Organisatoren?

„Aus Blankenbach kommen zehn Gäste, aber hundert helfen“, sagt Patrick Hefele. Viele Vereine unterstützen die Veranstalter: Die Feuerwehr hilft mit einem großen Zelt, andere betreuen Imbiss- und Getränkestände. DRK und Sicherheitsdienst sind vor Ort, die Polizei sagte erhöhte Präsenz zu.

? Ist die Stadt bei der Planung mit im Boot?

Bürgermeister Thomas Eckhardt stand mit vielen Tipps und Tricks, aber auch Genehmigungen zur Seite. „Ich freue mich, dass junge Leute bei uns sich so engagieren“, sagt er und verspricht auch selbst vorbeizuschauen.

? Und warum überhaupt eine Techno-Party?

„Ganz einfach“, sagen die Organisatoren, „weil es so etwas im Kreis bislang nicht gibt.“

 

Aktuelle Infos zur Party: facebook.com/beatz4friends

Von Lasse Deppe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare