Hänselsänger sind die Symbolträger

Breitwiesn in Sontra: Erste Infos zu Symbolträger, Festwirt und Programm

+
Freuen sich auf die Breitwiesn 2018: Festwirt Henry Hendrich (rechts), Bürgermeister Thomas Eckhardt (Vierter von rechts) und die anderen Organisatoren. 

Sontra. Der Arbeitskreis Breitwiesn und Bürgermeister Thomas Eckhardt haben erste Informationen zum Sontraer Heimatfest vom 1. bis 4. Juni 2018 herausgegeben.

Die Hänselsänger sind Symbolträger. Der Festwirt ist ein anderer als im Vorjahr, aber ein alter Bekannter. Den Schankbetrieb übernimmt Henry Hendrich gemeinsam mit Sabine Virnau. „Mit der Gastronomiefamilie Hendrich haben wir einen Partner gefunden, der das Anforderungsprofil bestens erfüllt und bereits über viel Erfahrung mit unserem Fest in Sontra verfügt“, erklärt Bürgermeister Thomas Eckhardt.

Am Konzept wird sich einiges ändern. Passend zum Titel gibt es am Freitag einen Wiesn-Abend mit „musikalischem Gipfeltreffen“, zünftig verpackt in Lederhose und Dirndl. Ausgebaut werden soll auch der Familiennachmittag am Samstag gemeinsam mit den Schaustellern, Vereinen und spannenden Programmdarbietungen. Cocktailliebhaber dürfen sich wieder auf Fertigkeiten der Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels (ASH) verlassen.

„Samstagabend ist eine Band zu Gast, die mit druckvollem Sound, spektakulärer Lichtshow und actiongeladener Bühnenperformance ihr Publikum begeistert“, sagt Stadtmanager Alexander Dupont. Name der Gruppe: Swagger. Der Sonntag hat den großen Festzug durch die Innenstadt, das Ständchenspielen der Festkapellen im Festzelt und die Prämierung der Umzugsteilnehmer mit anschließender musikalischer Unterhaltung zu bieten. Zum Bürgerfrühstück sind zwei Musiker aus Hessen zu Gast, die mit einer Mischung aus Volks- und Schlagermusik, zum ausgelassenen Feiern und Mitsingen einladen.

„Alle, die dabei sein wollen, sollten sich das Wochenende vom 1. bis 4. Juni im Terminkalender schon mal freihalten.“, so Dupont, der mit dem Arbeitskreis Breitwiesn das Fest organisiert. „Wer Freude daran hat, mitzugestalten, ist herzlich eingeladen, mit mir Kontakt aufzunehmen“, erklärt Dupont. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare