Breitwiesn in Sontra: Festumzug mit Ärzten, Anglern und Bienen

Kamen extra für den Festumzug am Breitwiesn-Sonntag nach Sontra: Allgemeinmediziner, Spezialisten und auch Krankenschwestern. 

Tausende sahen sich am Sonntag den Breitwiesn-Festumzug in Sontra an.

Zahlreiche Ärzte schlendern durch Sontra. Ob Allgemeinmediziner oder Spezialist, für jede Krankheit war ein Experte vor Ort. Gleich nach der Fertigstellung des interkommunalen Gesundheitsversorgungszentrums (iGVZ) wollen die Mediziner in der Berg- und Hänselstadt praktizieren.

Bürgermeister Thomas Eckhardt war aus dem Häuschen, als er am Sonntagmorgen die Ärzte in Reih und Glied am iGVZ warten sah. Der Ärztemangel in der Berg- und Hänselstadt schien Geschichte zu sein. „Sie brennen auf ihren Einsatz“, waren die Worte des geknickten Verwaltungschefs, als er nur in die Augen von Martin Jordan, Joachim Lindemann und Axel Fahnert blickte. Die Mitglieder der ASH haben trotzdem was drauf und drehten einen Werbefilm für das iGVZ. Der Umzug wurde genutzt, um ausreichend Filmmaterial zu sammeln.

Von der Innenstadt in Richtung Festzelt

Angeführt vom Landknechtsfanfarenzug schlängelte sich der Umzug durch die Innenstadt in Richtung Festzelt. Der aus dem französischen Vimoutiers (Normandie) angereiste Stadtrat Stéphane Thouin war nach drei Festtagen mehr als begeistert von der Veranstaltung: „Für die Breitwiesn komme ich immer wieder gern nach Sontra.“ Direkt hinter ihm präsentierten sich die Landfrauen als Bienen mit einem klaren Auftrag: „Bienen retten Bienen.“ Die Feuerwehr wies in Mini-Autos auf die Rettungsgasse hin. 

100 Jahre alt wird die SG Sontra in diesem Jahr, die Freiwillige Feuerwehr Heyerode feiert zeitgleich ihr 140-jähriges Bestehen. Die Fußballer warben für ihre Chronik „Ein Verein mit vielen Gesichtern“ sowie mit Flyern und Fahnen für das Festwochenende (20. Juni bis zum 23. Juni) mit der Traditionsmannschaft des 1. FC Köln, den Sportfreunde Lotte und Weltmeister Guido Buchwald. Unterdessen gaben die Einsatzkräfte aus Heyerode auf ihrem Truck eine gute Figur ab. Vom 21. Juni bis zum 23. Juni wird mit den „Frankenräubern“, der Disco „Viva Heyerode“ und dem Lederhosenexpress gefeiert. Der Turnverein Sontra feierte die Meisterschaft der Volleyball-Damen und sendete mit vielen Angelutensilien einen Gruß an die Symbolträger.

Die Botschaft kam beim Vorsitzenden des Sportfischereivereins Wolfsteich an. Wolfgang Kirchner freute sich: „Auch deswegen werde ich diese Breitwiesn nie vergessen.“

Gelebte Integration

Während die Schulen und Kindergärten tief in die Trickkiste griffen, war die Truppe aus der Schillerstraße stimmungsvoll am Anschlag. Ein tolles Zeichen setzte der Knappenverein aus Sontra. Die Fahne trug der 28-jährige Fadi Kintar.

Vor drei Jahren ist Kintar aus Syrien geflüchtet. Nun ist er ein echter Bergmann und arbeitet als Chemiker bei Kali und Salz. „Das ist gelebte Integration“, freute sich der Vorsitzende Hans-Werner Wegehenkel.

Von Marvin Heinz

Breitwiesn 2019 in Sontra: Festumzug durch die Innenstadt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare