Der Bürgermeister und der Hänselmeister fordern beim Adventsmarkt Sontra zur Wette heraus

Bürgermeister (links) und Hänselmeister (rechts) wetten, dass es Sontra nicht gelingt, um kurz vor 19 Uhr mindestens 25 verkleidete Weihnachtsengel und 25 verkleidete Rentiere vor der Bühne zu versammeln.   Foto: Dupont

Traditionell beginnt der Kupferstädter Adventsmarkt in Sontra am Freitag mit dem ökumenischen Familiengottesdienst in der evangelischen Stadtkirche.

Wenn der Sontraer Marktplatz nach Glühwein, frisch gebackenen Waffeln und Leckereien vom Grill duftet, dann öffnet der Kupferstädter Adventsmarkt seine Türen.

Freitag

Die Markthütten öffnen um 18 Uhr. Musikalisch eröffnet wird der festliche Budenzauber am Marktplatz durch den evangelischen Posaunenchor.

Im vergangenen Jahr hat der Verwaltungschef seine Weihnachtswette verloren. Deshalb hat er sich diesmal Verstärkung geholt. Hänselmeister und Bürgermeister wetten, dass es Sontra nicht gelingt, um kurz vor 19 Uhr mindestens 25 verkleidete Weihnachtsengel und 25 verkleidete Rentiere vor der Bühne zu versammeln, die danach gemeinsam mit allen Anwesenden das Steigerlied und ein bekanntes Weihnachtslied singen. Sollten beide die Wette verlieren, dürfen sich alle sechs Kindergärten der Berg- und Hänselstadt jeweils über 100 Euro Spende freuen, gespendet vom

Bürgermeister und der Aktionsgemeinschaft Sontraer Handel (ASH).

Samstag

Am Samstag beginnt der Weihnachtsmarkt ab 14 Uhr, klangvoll eröffnet durch die Marchingband „The Silver Lions – Sontra“. Erstmals zu Gast ist das Staufenberger Puppentheater. Sie führen ein 60-minütiges Stück für Kinder ab zwei Jahren auf.

Außerdem besucht der Nikolaus den Kupferstädter Adventsmarkt und hält für die kleinen Besucher eine Überraschung bereit. Die ASH hat ihr beliebtes Kinderkarussell aufgebaut. Für besinnliche Atmosphäre sorgen die Blaskapelle Ulfener Jungs sowie die Hewa-Partycrew.

Eine große Neuheit im Programm am Samstag ist die Feuershow von Spiral Fire ab 17.45 Uhr. Ihre einzigartige Performance setzt das Element Feuer vielfältig und eindrucksvoll in Szene. Sinnliche Tanzelemente wechseln zu kraftvoller Akrobatik und furiosen, wilden Feuerschweifen. Atemberaubende Choreografien und die leidenschaftliche Darbietung dieser Feuershow werden ein Funkeln in die Augen aller Besucher zaubern.  ts

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare