ASH-Messe begeistert Zuschauer wie Aussteller gleichermaßen

Dieses Spektakel ist fast schon ein Selbstläufer

Die 19. Auflage der Sontraer ASH-Messe erfreute sich großartigen Besucherzuspruchs. Selten waren es zuvor so viele Gäste wie dieses Jahr, freuen sich die Veranstalter. Foto: Berg

Sontra. Egal ob bei Regen oder Sonnenschein, die Messe der Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels (ASH) ist immer top. Tausende Besucher aus der ganzen Region und weit darüber hinaus fanden am Wochenende ihren Weg zur Breitwiese, um sich die neuesten Produkte der regionalen Händler zeigen zu lassen.

Auch die Vereine zeigten sich und ihre Arbeit im Zelt oder auf der Bühne von der besten Seite und unterstrichen wieder einmal, wie vielfältig ehrenamtliches Engagement sein kann.

Bereits zum 19. Mal organisierten die Mitglieder der ASH die Messe in Eigenregie und bekamen dafür großes Lob von Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer und Helga Först, die in Vertretung für Landrat Stefan Reuß zur offiziellen Eröffnung gekommen war: „Professioneller wie hier kann es gar nicht sein, die Messe ist eine feste Größe, nicht nur für Sontra und den Kreis“, so Först.

Begonnen hatte alles vor 29 Jahren, damals fand die Messe zum ersten Mal in kleinem Rahmen im Bürgerhaus statt. Zufriedene Aussteller und tausende Besucher dankten es den ehrenamtlichen Organisatoren: Vor allem am Sonntagnachmittag platzte das Zelt fast aus allen Nähten. „Wir sind mit allem sehr zufrieden, auch der Samstag war toll, wir hatten selten so viele Besucher wie in diesem Jahr“, so ASH-Vorstandsmitglied Axel Fahnert begeistert.

Bilder von der ASH-Messe

ASH-Messe begeistert Zuschauer wie Aussteller

Ein großes Rahmenprogramm rundete den guten Messeeindruck ab, verschiedene Kapellen und Sportgruppen bewiesen ihr Können auf der Bühne. Für die Kinder gab es ebenfalls viel zu erleben: Klettern an einer großen Wand, Ponyreiten, viele Aktionen an den Ständen und Tonfiguren bemalen standen auf dem Programm. Auch die Gewinnspiele bei den Ausstellern lockten viele Teilnehmer. „Die Messe macht der Familie immer wieder großen Spaß“, so Martina Schmidt, die mit ihrer Familie aus Bad-Sooden Allendorf nach Sontra kam.

Von Sonja Berg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare