Durchfahrtsverbot: Polizei ertappt Lkw, weil er liegen blieb

Sontra. Mehrere Lastwagen-Fahrer hat die Polizei am Montag ertappt, die gegen das Durchfahrtsverbot auf der Bundesstraße 400 verstoßen haben.

Besonders unglücklich lief es für den Fahrer eines Lkw, der mit seinem Fahrzeug auf der Unhäuser Höhe liegen geblieben war. Aufgefallen war den Beamten der Lkw gegen 7.30 Uhr, weil er im Bereich einer Kurve stand und schlecht abgesichert war. Als sie ihn kontrollierten, sei festgestellt worden, dass der Fahrer gegen das Durchfahrtsverbot verstoßen hatte. Somit habe die Polizei zwei Verwarnungen aussprechen müssen.

Anschließend kontrollierte die Polizei an der Anschlussstelle Wommen zur Autobahn 4. Dort seien fünf Lkw angehalten worden, sie hatten allesamt gegen das Durchfahrtsverbot verstoßen, teilte die Polizei mit. (clm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare