Nur acht Monate für Planung und Umsetzung

Für Kinder und Jugendliche: Pumptrack neben Sportplatz in Sontra ist eröffnet

Endlich Platz für Tricks und coole Sprünge: Der Sontraer Pumptrack ist für kleine Kinder und Jugendliche gleichzeitig gedacht. Zur Eröffnung kam auch der Profi Lukas Knopf.
+
Endlich Platz für Tricks und coole Sprünge: Der Sontraer Pumptrack ist für kleine Kinder und Jugendliche gleichzeitig gedacht. Zur Eröffnung kam auch der Profi Lukas Knopf.

Sontra – Diese Investition scheint sich zu lohnen. Schon vor der offiziellen Eröffnung am Sonntagmorgen wurden 12 000 Runden auf dem neuen Parcours gedreht, berichtet Robin Specht, der mit seiner Firma Radquartier den neuen Pumptrack realisierte. Woher er das weiß? „In der Anlage ist ein Rundenzähler eingebaut, sodass wir genau sehen können, was vor Ort passiert.“

Am Sonntagmittag wurde der neue Pumptrack auf dem ehemaligen Hartplatz neben dem Freizeit- und Erlebnisbad offiziell freigegeben. „Ein Projekt mit überregionaler Bedeutung, bei dem Umsetzung und Schnelligkeit nicht zu überbieten sind“, lobte Landrat Stefan Reuß. Vor acht Monaten wurde die erste E-Mail zum Thema geschrieben, gestern blickten die Verantwortlichen auf den fertigen Pumptrack. „Ich möchte mich bei allen herzlich für diese fantastische Zusammenarbeit bedanken“, freute sich Bürgermeister Thomas Eckhardt.

Neben einem Pumptrack für Jugendliche und Erwachsene gibt es auch einen Pumptrack extra für Kinder und einen Mountainbike-Parcours auf 4000 Quadratmetern. Die Anlage ist nicht nur die größte in Hessen, sondern auch deutschlandweit nur eine von drei, die über eine Flutlichtanlage verfügt und somit auch nachts benutzt werden kann.

Die ersten Anregungen für das Projekt kamen von der Fahrrad-AG der Adam-von-Trott-Schule, die die Anlage in Zukunft auch mit den Schülern nutzen kann. Insgesamt hat der Pumptrack 280 000 Euro gekostet, 75 Prozent davon werden im Rahmen des Programms zur ländlichen Regionalentwicklung zur Verbesserung der Freizeitinfrastruktur gefördert. „Es ist ganz toll, was hier entstanden ist, und wie die Jugendlichen und die Schule mit eingebunden sind, noch nie haben wir so schnell so ein großes Projekt realisiert“, erklärt Sabine Wilke von Verein für Regionalentwicklung.

Offizieller Akt: (von links) Herbert Cebulla, Stefan Reuß, Thomas Eckhardt, Sabine Wilke und Daniel Kohl eröffnen den Sontraer Pumptrack.

„Die Strecke bietet für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen viel, man kann sich hier gut steigern“, sagt der Mountainbikeprofi Lukas Knopf, der für die Firma Radquartier mit vor Ort war. „Man kann hier gut die Fahrradkontrolle lernen, die prägt den Stand auf dem Rad“, so Knopf, der vor Ort auch Videos für seinen Youtube-Kanal drehte und den einheimischen Jugendlichen Tipps für Sprünge gab.

Neuer Pumptrack in Sontra eröffnet

Der neue Pumptrack in Sontra wurde gleich gut angenommen
Der neue Pumptrack in Sontra wurde gleich gut angenommen
Der neue Pumptrack in Sontra wurde gleich gut angenommen
Der neue Pumptrack in Sontra wurde gleich gut angenommen
Neuer Pumptrack in Sontra eröffnet

Dass man auch mit einem kleinen Roller die großen Bahnen befahren kann, zeigte der elfjährige Tim Boekstieger, der Tricks an den Sprüngen zeigte. „Ich habe mir das selbst beigebracht und freue mich, dass es jetzt hier so eine Anlage gibt“, so der Jugendliche, der aus Bielefeld kommt und zu Besuch bei seiner Oma in Sontra ist. Auch mit dem BMX, dem Laufrad, dem Skateboard oder sogar dem Rollstuhl kann man die Anlage befahren. „Die lächelnden Gesichter vor allem bei den Jugendlichen zeigen, dass wir alles richtig gemacht haben“, sagt Eckhardt. Für das nächste Jahr ist dann ein großes Event auf der Anlage geplant, das zur Eröffnung ausfallen musste. (Von Sonja Berg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare