Fit von klein auf: So ernähren sich schon Kita-Kinder gesund

+
Kinder lernen Obst und Gemüse kennen: Kindergarten Wiesenwichtel und BKK klären spielerisch auf. 

Täglich fünf Portionen Obst und Gemüse empfiehlt die Leiterin des Kindergartens, Heike Schmidt, den Kindern, zu essen. Die Wiesenwichtel aus Ulfen setzen das gerne um.

Schon mit Partystimmung starten die 15 Kinder des Kindergartens Wiesenwichtel am Donnerstag  in den Tag im Bürgerhaus Ulfen - und mit Bürgermeister Thomas Eckhardt.

Sie tanzten und sangen „Gesund und fit – alle machen mit“, anlässlich des Gesundheitsprojekts. Nach dem musikalischen Einstieg in das Thema zeigten die Kindergärtnerinnen, Matthias Siegk von der Medienagentur und drei Frauen der BKK den Kindern im Alter von fünf Jahren verschiedenes Obst und Gemüse, welches sie zuordnen und sortieren mussten. Nicht nur Bananen, Äpfel und Gurken, auch Avocados und Drachenfrüchte konnten die Kinder kennenlernen und probieren.

„Fit von klein auf, das ist unser Ziel der Gesundheitsförderung“, erzählt Luisa Schmidt von der BKK. Täglich fünf Portionen Obst und Gemüse empfiehlt die Leiterin des Kindergartens, Heike Schmidt, den Kindern zu essen. „So viele Finger wie ihr an einer Hand habt, so viele Portionen solltet ihr am Tag essen.“ Um die Kinder auf den Geschmack zu bringen, wurden ein pikanter Quark und ein süßer Joghurt zubereitet. Dazu konnten die Kinder das Gemüse und Obst klein schneiden und in den Quark oder Joghurt dippen. 

Auch waren ab 15 Uhr die Eltern der Kindergartenkinder geladen, damit sie ebenfalls dazulernen und eventuelle Fragen stellen konnten. Doch auch im normalen Kindergartenalltag steht gesunde Ernährung im Kindergarten Wiesenwichtel an oberster Stelle. „Jeden Morgen schneiden wir frisches Obst und Gemüse mit den Kindern, gehen bei jedem Wetter mit den Kindern an die frische Luft und achten auf genügend Bewegung“, betont Kindergartenleiterin Heike Schmidt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare