Von Burgern und Insekten

Erstes Sontraer Street-Food-Festival mit Frühlingsmarkt lockt zahlreiche Besucher

+
Testen das Essen beim ersten Street-Food-Festival in Sontra: (von links) Martin Jordan (ASH-Vorsitzender), Bürgermeister Thomas Eckhardt, Stadtmanager Alexander Dupont und Joachim Lindemann (Zweiter ASH-Vorsitzender). 

Sontra. Besseres Wetter hätten sich die Veranstalter gar nicht wünschen können: Pünktlich zum ersten Street-Food-Festival in Sontra kletterten die Temperaturen am Wochenende auf über 20 Grad und lockten so besonders viele Gäste in die Innenstadt.

„Wir sind super zufrieden“, erklärte Bürgermeister Thomas Eckhardt. „Besonders ist uns aufgefallen, dass viele Gäste aus der Region und darüber hinaus nach Sontra gekommen sind, das freut uns natürlich besonders.“

Burger in allen Variationen, vegane, mexikanische und afrikanische Spezialitäten, Spätzle, Nudeln, Pulled Pork oder Fleisch-Fackeln: Den Besuchern wurden viele verschiedene Möglichkeiten angeboten. Besonders gut besucht war der Stand von Dr. Bob, an dem man Heuschrecken und Mehlwürmer probieren konnte. Auch die Veranstalter, die Mitglieder der Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels sowie die Mitglieder der politischen Gremien, kosteten am Sonntag nach der Eröffnung von den Insekten. Aber auch süße Leckereien gab es zu probieren: Ice Rolls, Waffeln, toll dekoriert mit Schokolade und Obst, Baumstriezel oder Brezeln.

Voll gefüllt war der Marktplatz zu allen Zeiten, dafür sorgten auch die vielen Vereine, die auf der Bühne für ein buntes Programm mit Musik, Gesang oder Tanz sorgten. Neben den Street-Food-Trucks und -Ständen gab es zudem viele der beliebten Stände, die man von den regelmäßigen Märkten der ASH-Messe in Sontra kennt. Besonders am Sonntag, zu dem dann auch die Geschäfte ab 12 Uhr ihre Türen öffneten, waren die Marktstände gut besucht.

„Wir freuen uns, dass das Street-Food-Festival so gut angenommen wurde und können uns vorstellen, es bald zu wiederholen“, so Stadtmanager Alexander Dupont. „Es gibt eine tolle Auswahl an Leckereien, ich habe schon einen Pulled-Pork-Burger und Ice Rolls probiert, leider ist es nur nicht wirklich günstig“, so Miriam Möller, die aus Rotenburg nach Sontra kam.

„Diese Veranstaltung zeigt mal wieder, wie gut Stadt, ASH sowie die Sontraer Vereine und Gruppen zusammenarbeiten und so gemeinsam eine tolle Veranstaltung realisieren können, vielen Dank dafür“, so Bürgermeister Eckhardt.

Bis 24 Uhr spielte die Band Jennes am Samstagabend auf dem Marktplatz vor Hunderten Gästen. „Das war ein tolles Bild, den Sontraer Marktplatz mit so vielen Menschen gefüllt zu sehen“, so Martin Jordan, Marktmeister und Vorsitzender der ASH. „Sontra hat richtig Bock auf Streetfood und auf Fleisch, wir hatten ein sehr tolles Wochenende hier mit vielen netten Kunden“, so Christian Kohl, Geschäftsführer vom Foodtruck Jack’s Tasty.

Street-Food-Festival Sontra

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.