Interesse an der Feuerwehr wecken

Heyerode plant mit großem Aufwand das 140-jährige Bestehen des Vereins

+
Gruppenfoto: Für das Jubiläum haben sich alle Feuerwehrmitglieder aus Heyerode zum Erinnerungsbild getroffen.

Heyerode – Dem Zufall wird nichts überlassen: Seit vielen Monaten plant das 14-köpfige Organisatorenteam das Jubiläum der Feuerwehr Heyerode mit großem Engagement. 

 „Wir wollen mit vielen interessanten Programmpunkten das Interesse an unserer Feuerwehr wecken, aber auch zeigen, dass Heyerode ein Dorf ist, das vom Zusammenhalt geprägt wird. Und der 140. Geburtstag ist ja auch ein richtig guter Grund zum Feiern. Nicht zuletzt deshalb haben wir mit den Frankenräubern eine Band der Extraklasse verpflichtet.“

. 

Das sagen der erste Vorsitzende der Feuerwehr Heyerode, Volker Krehahn, und die beiden früheren Führungskräfte Uwe Gebhardt und Jörg Schellhase, die zusammen mit dem geschäftsführenden Vorstand den Festausschuss bereichern. „Rettungskräfte live erleben – rund um Feuerwehr und Katastrophenschutz, – um danach nahtlos zu Musik und Spaß mit der heimischen Band Lederhosenexpress überzugehen. Das sind unsere Zielsetzungen am Finaltag des Festes ab 13 Uhr“, erklärt Uwe Gebhardt .

. Das Fest chronologisch:

Eingeläutet wird das Jubiläum am 20. Juni (Fronleichnam) mit dem Wickeln der Girlanden und einem internen Kirchenbesuch mit Kranzniederlegung am Ehrenmal.

.  

„Am Freitag, 21. Juni, drehen wir die Schraube ein wenig zurück. Wir hoffen aber trotzdem, dass wir mit der Zeltdisco gerade die jungen Leute motivieren. Mit DJ Patrick aus Spangenberg wollen wir ab 21 Uhr dem deutschen Schlager huldigen“, blickt Volker Krehahn auf das Motto des Abends, das da heißt „Viva Heyerode“.

.  

Früh aufstehen ist am 22. Juni angesagt, denn um 9 Uhr beginnen die Jugendspiele. „Der Nachwuchs des Kreisfeuerwehrverbandes mit Jugendwart Christian Polster an der Spitze wird bei uns zu Gast sein. Die zumeist feuerwehrtechnischen Übungen sollen den Nachwuchs aktivieren“, macht Jörg Schellhase deutlich. Um 14 Uhr treffen sich dann die Feuerwehrsenioren des Kreisverbandes Werra-Meißner, die vom Lederhosenexpress aus Sontra unterhalten werden. Bürgermeister Thomas Eckhardt und Stadtbrandinspektor André Bernhardt eröffnen nach dem Festkommers, der um 19 Uhr beginnt, den Sontraer Stadtfeuerwehrtag. Und ab 21 Uhr warten die fünf Vollblutmusiker aus Schonungen und Gädheim auf stimmungsvolle Jubiläumsgäste. Sängerin Franzi garantiert mit ihren Frankenräubern Oxi, Giovanni, Ralf und Professor ein Musikfeuerwerk mit 20 Instrumenten und reichlich Spektakel.

. 

Dass die Verantwortlichen des Kreisfeuerwehrverbandes ausgeschlafene Leute sind, das wird beim Blick auf die Uhr deutlich. Schon um 9 Uhr öffnet der Festwirt aus Mihla die Zeltplane, denn traditionell vergibt der Vorstand die Ausrichtung des Kreisfeuerwehrverbandstages an einen Jubiläumsverein, der diesmal Heyerode heißt. Die Entscheidungen der Versammlung dürfen nicht zu lange auf sich warten lassen, denn ab 13 Uhr beginnt „Feuerwehr live“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare