Sontra: Festausschuss zieht positives Resümee und plant bereits die Breitwiesn 2013

Der Funke ist übergesprungen

Lustig war’s beim Breitwiesn-Fest in Sontra. Hier Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer beim Torwurf. Foto: sb

Sontra. Nach dem Fest ist vor dem Fest, unter diesem Motto trafen sich Vereinsmitglieder des Festausschusses und Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer, um ein Resümee zur Breitwiesn zu ziehen und um einen ersten Ausblick auf das Fest 2013 zu werfen.

„Wenn ich an die Breitwiesn denke, bekomme ich immer wieder ein breites Lächeln ins Gesicht, unser neues Fest war wirklich rundum gelungen“, so der Bürgermeister. In diesem Jahr veranstaltete die Stadt zum ersten Mal die Breitwiesn in Kooperation mit vielen Vereinen, die sich aktiv in das Festgeschehen einbringen konnten. Der Freitagabend stand ganz im Zeichen der Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels, die mit ihrer Beach Party die Latte fürs neue Fest sehr hoch legten und Besucher wie Organisatoren gleichermaßen begeisterte.

Der Samstagnachmittag war dann den Kindern gewidmet und viele Vereine boten für die Jüngsten ein großes Programm, das gut angenommen wurde. Am Programm des Sonntages wurde im Vergleich zum alten Schützenfest am wenigsten verändert, beim traditionsreichen Umzug waren so viele Gruppen und Wagen vertreten wie schon lange nicht mehr. „Die größte Überraschung war für uns der große Erfolg des Bürgerfrühstücks am Montag, aber es beweist, dass man sich ruhig etwas trauen kann“, so Schäfer. „Es war viel Arbeit, aber alle haben sich toll engagiert und hatten viel Spaß, und das Wichtigste war, dass der Funke zu den Gästen übergesprungen ist“, sagte Georg Baurhenne vom Kleingartenverein.

„Natürlich gab es auch Schwachpunkte, diese haben wir erkannt und werden daran arbeiten“, sagte Schäfer. So soll der Sonntagabend umgestaltet werden, wie genau, soll in den nächsten Ausschusssitzungen erarbeitet werden. Vom 31. Mai bis 3. Juni 2013 soll Sontra wieder ganz im Zeichen der Breitwiesn stehen, worauf bereits jetzt fleißig hingearbeitet wird. Die neue Festplakette soll im kommenden Jahr das Emblem des Kleingartenvereins tragen. (sb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare