bei Sontra

Von Polizei gestellt: Geflüchteter Unfallfahrer alkoholisiert und ohne Führerschein

Alkoholisiert und ohne Führerschein flüchtete ein  Autofahrer am frühen Samstagmorgen bei Sontra nach Polizeiangaben nach einem Verkehrsunfall.
+
Alkoholisiert und ohne Führerschein flüchtete ein  Autofahrer am frühen Samstagmorgen bei Sontra nach Polizeiangaben nach einem Verkehrsunfall.

Alkoholisiert und ohne Führerschein flüchtete ein  Autofahrer am frühen Samstagmorgen bei Sontra nach Polizeiangaben nach einem Verkehrsunfall.

Der 34-Jährige, so der Polizeisprecher, habe mit einem Audi TT nach ersten Ermittlungen die Straße Neues Tor befahren und habe an der Einmündung zur Weldaer Straße rechts einbiegen wollen. Dabei habe er vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sei mit einem an der Weldaer Straße geparkten Skoda Citigo kollidiert. Laut Zeugenaussagen sei der Fahrzeugführer zu Fuß vom Unfallort geflüchtet, wurde jedoch auf der Flucht von einer Polizeistreife festgenommen.

Geflüchteter Fahrer bei Sontra betrunken und ohne Führerschein

Ein auf der Dienststelle durchgeführter Atemalkoholvortest habe bei dem Fahrer einen Wert von 0,94 Promille ergeben. Zudem sei festgestellt worden, dass er keinen Führerschein besitzt. Der Fahrer wurde nach Angaben des Sprechers zur Blutentnahme ins Krankenhaus nach Eschwege gebracht.

An dem Verursacherfahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro und an dem geparkten Skoda Citigo wirtschaftlicher Totalschaden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

hs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare