Ausbilder Schmidt führte durchs Programm

Frank Lorenz und Herr Niels: Hochkarätige Komiker begeistern bei zweiter Sontraer Comedy Nacht

+
Der freche Affe Charly heimste mit scharfen Spitzen gegen Bauchredner Frank Lorenz viele Lacher des Publikums ein. 

Sontra – Ausbilder Schmidt hatte als Moderator namhafte Comedians mit im Gepäck bei der zweiten Sontraer Comedy Nacht, die am Freitagabend im Bürgerhaus stattfand.

Das Online-Marketing-Unternehmen Jocoon und der Experten Service Point GmbH hat mit Unterstützung der Stadt Sontra den Abend auf die Beine gestellt. „Der Abend hat alles gehalten, was er versprochen hat“, freute sich Kai Feige, der Initiator und Organisator der Veranstaltung.

Schon die erste Sontraer Comedy Nacht war ein großer Erfolg.

Gleich zu Beginn hatte Ausbilder Schmidt einen Gruß an die Soldaten der ehemaligen Husarenkaserne im Petto. Wenige Minuten hänselte er liebevoll den Bühnentechniker Patrick Hefele aus Blankenbach als „Kevin“. Später zog der 50-jährige blank. Ohne Mütze und Sonnenbrille schaute der Komiker Holger Müller ins Publikum. „Selbst Stefan Raab hat mich so nicht erkannt“, gestand Müller, der privat an dem Ausbilder Turette-Syndrom leidet. Tic-artig nutze Müller in Alltagssituationen den Sprachstil des Ausbilders. „Zack, zack“, rutsche ihm immer häufiger über die Lippen.

Affe Charly schoss scharfe Spitzen

Dem treuen Weggefährten von Bauchredner Frank Lorenz, der durch seinen Finaleinzug bei der RTL-Casting-Show „Das Supertalent“ Bekanntheit erlangte, rutschen auch immer mal wieder unpassende Worte aus dem Mund. Der rotzfreche Chimpanse Charly plauderte so munter aus dem Nähkästchen: „Du bist Dick und Doof in einer Person.“ Die Gewichtsprobleme von Lorenz nahm der Affe dankend an: „Du siehst so aus wie John Wayne – mit Pferd.“ Später fragte er Lorenz: „Was machst du eigentlich für einen Sport?“ Er wartete kurz, haute auf den Bauch von Lorenz und brüllte ins Publikum: „Rittersport.“ Weitere bissige Sprüche folgten, aber es blieb auch noch etwas Platz für Liebe. Conni aus dem Publikum sprach der haarige Junggeselle direkt an. Weil sie weder verheiratet, noch vergeben ist, machte Charly ihr prompt einen Heiratsantrag. Sie nahm an und Charly säuselte in seinem Liebeslied: „Für dich soll es Bananen regnen.“

Der Musik-Comedian Uli Grewe schwelgte in Erinnerung. Der 40-Jährige erzählte haargenau, wie er Kassetten aufgenommen und beim Radio angerufen hat. Zum Ende ließ er das Stimmungsbarometer in die Höhe schnellen: Er forderte die Sontraer auf das Lied „Don’t worry, be happy“ schnipsend und pfeifend zu begleiten.

Herr Niels begeisterte mit Moonwalk

Für den krönenden Abschluss sorgte Herr Niels. Mit virtuoser Mimik, dümmlichen Grinsen und schielenden Blick lieferte der Top-Star der Varieté-Szene eine pantomimische Bühnenperformance der Extra-Klasse ab. Für Ektase sorgte der wie Karl Valentin gekleidete Hannoveraner als er hochelastischer im Moonwalk über die Bühne gleitete – Michael Jackson war so nah!

Fotos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare