Im Zeichen des Kürbis': Gemeinsames Schnitzen im Café Freiraum in Sontra

Jede Menge Spaß: Den hatten die alten und neuen Bürger Sontras gemeinsam im Café Freiraum der Bürgerhilfe. Mit viel Kraft wurden die Kürbisse ausgehöhlt und anschließend gruselige Gesichter aufgemalt. Foto: Berg

Sontra. Rund um den Kürbis ging es am Dienstag- und Mittwochnachmittag im Café Freiraum der Bürgerhilfe in Sontra: Alte und neue Sontraer Bürger schnitzten gemeinsam Halloween-Kürbisse. Dass das gar nicht so einfach ist, mussten die Teilnehmer gleich zu Beginn feststellen.

Mit viel Kraft wurden die Kürbisse ausgehöhlt und anschließend gruselige Gesichter aufgemalt und in die orangene Schale geschnitzt. Einmal im Monat findet das Café Freiraum zu einem neuen Thema statt, bei dem alle Generationen mitmachen können.

Das Kürbis-Schnitzen gab es bereits im vergangenen Jahr und kam so gut an, dass es diesmal an zwei Nachmittagen angeboten wird. „Die Reste von den Kürbissen bringen wir zu einem Bauern als Futter für die Tiere, damit diese auch gut genutzt werden können“, erklärt Gaby Eckhardt. Die Halloween-Kürbisse werden nun in vielen Familien beleuchtet als gruselige Herbst-Dekoration stehen. Zum Abschluss gab es für alle eine leckere Kürbissuppe. „Unser Ziel ist es, alte und neue Bürger zusammenzubringen, was immer toll funktioniert, wie man heute auch sehen kann. Hier hilft jeder jedem“, so Gaby Eckhardt. (sb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.