Neues Konzept für den Martinmarkt kommt an

+
Das Team der Stadt und der ASH nach der offiziellen Eröffnung des 17. Martinsmarktes.

Im neuen Gewand präsentierte sich der Martinsmarkt gestern in der Sontraer Innenstadt: Statt auf Marktschreier setzten Stadt und die Arbeitsgemeinschaft des Sontraer Handels (ASH) auf regionale Stände.

Sontra. Das Thema war übergreifend: „Rund um die Kartoffel“. „Die Marktschreier hatten nicht mehr das richtige Flair für uns und außerdem muss man sich auch mal ein wenig verändern“, erklärte Marktmeister Martin Jordan. „Die Kartoffel gehört zu einem der Hauptnahrungsmittel und ist deswegen ein Thema, das uns in unserem täglichen Leben begleitet“, so Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer.

Kulinarisch wurde einiges rund um die Knolle geboten, mit Suppe, Torte, Fladen und Waffeln. Der Förderverein der Kirchengemeinde aus Ulfen präsentierte sein Kartoffel-Kochbuch, das er im vergangenen Jahr veröffentlichte.

Sehr beliebt war auch die Aktion der ASH in Zusammenarbeit mit der Firma Dieterich und dem Kleingartenverein: Mit einem kleinen, bunt geschmückten Schlepper fuhr das Team durch die Straßen und verkaufte Kartoffeln aus der Region. Zu den Kartoffeln gab es ein Los für die große ASH-Verlosung, bei der Hänseltaler zu gewinnen sind. „So wollen wir den Geburtstag unseres Hänseltalers gebührend feiern, auf dem Martinsmarkt vor zehn Jahren haben wir ihn zum ersten Mal präsentiert“, erklärte Jordan. Bereits am frühen Nachmittag waren alle Kartoffeln aus. Insgesamt 350 Kilogramm wurden an die Besucher verkauft.

Neues Konzept für den Martinsmarkt

Ein weiterer Höhepunkt des 17. Martinsmarkts war am Nachmittag das Anbringen eines Kreuzes auf dem Maibaum. Initiiert vom Heimatverein, vom Knappenverein Kupferschiefer Bergbau und den Sontra Kirchen, wurde mit Hilfe der Feuerwehr ein goldenes Kreuz auf dem Hammer und Schlägel Emblem der Stadt befestigt. Anschließend sprachen die Pfarrer Johannes Meier und Joachim Hartel einen Segen und ein Gebet im Feuerwehrkorb. Trotz Regenwetters zeigten sich Besucher, Aussteller und Veranstalter positiv und gut gelaunt.

Für Treue zeichnete die ASH Margot Krauße aus Grandenborn und Hans-Dieter Engelhardt aus Wanfried als Eins-A-Markthändlern aus. Beide gehören zur Stammbesetzung der Sontraer Märkte und waren von Anfang an dabei. Hans-Dieter Engelhardt verkauft seit Jahren handgefertigtes Spielzeug und Weihnachtsschmuck aus Holz, Margot Krauße bietet Handschuhe, Socken, Mützen und Topflappen an.

Der Martinsmarkt in Sontra ging einher mit einem Gewinnspiel. In Zusammenarbeit mit dem Kleingartenverein (Georg Baurhenne) und der Firma Landfuxx Dieterich ließ die ASH Gewinnlose verteilen. Diese wurden jeweils in Kartoffelsäcken mit einem Inhalt von 2,5 kg verteilt. Folgende Gewinnnummern wurden unter Ausschluß des Rechtsweges ermittelt.
Hänseltaler im Wert von 100,- € Losnummer 142
Hänseltaler im Wert von 50,- € Losnummer 615
Hänseltaler im Wert von jeweils 10,- €
Losnummer 108, Losnummer 165, Losnummer 255, Losnummer 465, Losnummer 522.

Die Gewinne sind ab Mittwoch nach Vorlage des Gewinnloses bei der Firma Landfuxx Dieterich in der Bahnhofstraße 20 in Sontra abzuholen. Die Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels gratuliert den Gewinnern ganz herzlich.

Von Sonja Berg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare