Der Kinderchor der evangelischen Kirchengemeinde Sontra setzt Musical-Tradition zum Advent fort

Kleine Sterne erstrahlen auf der Bühne

+
In Sontra leuchten gleich ganz viele Sterne auf der Bühne: Im Musical „Ein ganz besonderer Stern“ erzählen die Mädchen und Jungen die Weihnachtsgeschichte aus der Perspektive der drei Weisen aus dem Morgenland.

Sontra. Vor 2000 Jahren steht im Land zwischen Euphrat und Tigris ein ganz besonderer Stern am Himmel.

Drei weise Männer aus dem Morgenland - Astronomen und Sterndeuter - entdecken den Kometen, der die Ankunft eines mächtigen Königs anzeigen soll. Sie berichten König Herodes von ihrer Entdeckung, doch mit unerwünschtem Resultat. Schließlich, in Bethlehem, am Ende ihrer Reise, kommen sie zu einem Stall.

In dem Mini-Musical „Der Stern von Bethlehem“ von Dagmar und Klaus Heinzmann wird die Weihnachtsgeschichte einmal anders erzählt, aus der Perspektive der drei Weisen aus dem Morgenland. Mit den Mädchen und Jungen des Kinderchores der evangelischen Kirchengemeinde in Sontra brachten Kantor Oliver Pleyer und seine Frau Carola zum dritten Advent eine Adaption des Singspiels unter dem Titel „Ein ganz besonderer Stern“ auf die Bühne. Die Weihnachtszeit ist in Sontra inzwischen traditionell zur Musicalzeit geworden. Das heißt für die Kinder, sich in bunte Kostüme zu werfen, das Scheinwerferlicht zu erobern, um das Publikum zu verzaubern.

Von Kristin Weber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare