Martinsmarkt: Für Geschäfte war der Regen von Vorteil

Viel zu entdecken: Die Aussteller begeisterten die Besucher des Martinsmarkts mit Außergewöhnlichem.

Sontra. Ohne Schirme, Regenjacken und Mützen ging am Sonntag gar nichts: Drei bis vier Grad und kontinuierlicher Regen prägten den Martinsmarkt in der Berg- und Hänselstadt. Trotzdem strömten die Besucher in die Innenstadt

Wenn auch vielleicht nicht so viele, wie bei besserem Wetter. Für die Geschäfte war das Wetter von Vorteil, denn trockene Plätze waren besonders gefragt.

Auch die offizielle Eröffnung am Vormittag fand in einem Laden statt: Bocksberger feierte sein 70-jähriges Bestehen. „Ein guter Grund für uns, die Begrüßung hier bei Ihnen zu machen“, erklärte Bürgermeister Thomas Eckhardt und überreichte als Geschenk eine goldene Farbrolle. Geschäftsführerin Christiane Bocksberger-Volkenant sprach vor allem den Kunden und ihren Mitarbeitern ein großes Dankeschön aus. „Das ist nicht selbstverständlich, dass man einem Unternehmen so lange die Treue hält“, bedankte sie sich.

Starkes Ehrenamt

Ein besonderer Dank ging dabei an Gabi Meister, die seit 40 Jahren zum Betrieb gehört. „1977 hat sie ihre Ausbildung bei uns begonnen“, erinnerte sich Christiane Bocksberger-Volkenant, die 1979 den Betrieb von ihren Eltern übernommen hat. Und auch die Zukunft ist gesichert, die dritte Generation ist mit im Boot, Tochter Kerstin wird gemeinsam mit ihrem Mann das Unternehmen weiterführen.

Ein besonderes Dankeschön richtete Bürgermeister Thomas Eckhardt auch an die vielen Ehrenamtlichen der Vereine, die sich neben den vielen Gewerbetreibenden auch wieder mit einbrachten. Besonders für die jüngsten Gäste gab es auf dem Martinsmarkt viel zu erleben: Ganz neu dabei war ein großer Stelzenläufer, der die Kinder mit Zaubertricks begeisterte. Auch im Kinderkarussell und beim Kinderschminken war immer gut was los. Die Silver Lions bastelten mit den Jüngsten Martins-Laternen und zogen zu späterer Stunde musikalisch durch die Stadt. Auch beim Turnverein, der wieder die beliebten Kartoffelpuffer anbot, und im Café Blickpunkt, wo die Landfrauen ihr großes Kuchenbüfett anboten, war viel los.

Impressionen vom Sontraer Martinsmarkt

Neben Kuchen konnte man auch sonst viel Leckeres entdecken: Neben den üblichen Bratwürstchen und Steaks gab es auch einen großen Smoker, der Spezialitäten wie Pulled Pork anbot. „Damit wollen wir schon mal auf unser großes Street-Food-Festival im kommenden Jahr hinweisen“, erklärte Bürgermeister Thomas Eckhardt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare