Massig gute Laune verteilt- Zum Jubiläum Prunksitzung und Umzug

30 Jahre Fasching bei der SG Pfaffenbachtal

Die Landfrauen. Den Faschingsumzug am Sonntag gestalteten zwölf Gruppen, da durften auch die Lanfrauen nicht fehlen.

Heyerode. Da staunten die Heyeröder am Sonntag nicht schlecht, was die Faschingsgemeinde da auf die Beine gestellt hat: Ein bunter Faschingsumzug mit zwölf Motivwagen schlängelte sich ab 14.11 Uhr durch den Sontarer Stadtteil, mit nur einem Ziel: Spaß und gute Laune verbreiten. Der Umzug gehört normalerweise nicht zum traditionellen Faschingsfest der Spielgemeinschaft Pfaffenbachtal (SG), doch in diesem Jahr wird das 30. Jubiläum gefeiert.

1983 begann die Faschingsfeierei mit damals noch überschaubaren drei Programmpunkten. „Mittlerweile ist die Feier am Faschingswochenende fester Bestandtteil in Heyerode und zu einem Event mit 14 Programmpunkten angewachsen“, berichtet Mario Rudolph, Jugendleiter der SG. Zum Jubiläum wurde bereits am Samstagabend eine außerordentliche Faschingssitzung abgehalten. Rund 200 Zuschauer im Dorfgemeinschaftshaus ließen sich vom Programm überraschen.

Und da gab es einiges: Altgediente wurden reaktiviert und brachten mit der aktuellen Tanzgarde, den Nachwuchstänzerinnen und der Ranzengarde den Saal zum Beben. Auch Büttenreden und Sketche durften nicht fehlen. Im Anschluss an die Aufführungen wurde noch bis in die Morgenstunden mit der Band „Rhön Royal“ gefeiert.

Eine lange Erholungspause gab es nicht, denn der Umzug startete pünktlich und endete bei Glühwein, Bratwurst und einem bunten Programm erst am Sonntagabend. Nach diesem gelungenen Festwochenende bleibt nur noch eines: Sich das erste Märzwochenende markieren, dann wird wieder gefeiert. (dir)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare