Müllhalde Breitwiese: Einkaufswagen statt Fische im Teich

+
Ungewohntes Bild: Statt Fischen fand Willi Schade vom Angelverein Sontra zuletzt mehrere Einkaufswagen im Teich an der Breitwiese.

Sontra – Der Bauhof und das Ordnungsamt der Stadt stellen fest, dass immer mehr Müllfrevler an der Breitwiese ihr Unwesen treiben.

Die Morgensonne im Frühling bringt das Naherholungsgebiet Breitwiese samt Teich in Sontra zum Strahlen. Ein idyllischer Anblick – wären da nicht die Einkaufswagen, Flaschen, Zigarettenstummel oder die blauen Säcke voll mit Hausmüll.

„Beliebt bei Müllsündern sind insbesondere die im Stadtgebiet verteilten Glas- und Altkleidercontainer-Plätze wie zum Beispiel beim örtlichen Edeka-Markt oder am ehemaligen Tegut-Markt. Müllsäcke werden einfach daneben gestellt. Es kommt auch vor, dass die fest installierten Abfallbehälter im Innenstadtbereich für üblichen Hausmüll missbraucht werden“, erklärt Bürgermeister Thomas Eckhardt.

Darüber hinaus würden der Parkplatz sowie die angrenzenden Flächen hinter dem Freizeit- und Erlebnisbad im Sportpark Langhelle häufig als Müllhalden missbraucht. „Auch der Stubser als bekannter Aussichtspunkt bleibt leider nicht verschont“, stellt Eckhardt fest.

In Nacht- und Nebelaktionen laden immer wieder Menschen all das ab, was sie nicht mehr gebrauchen können. Eine Problemzone ist weiterhin das gesamte Bahnhofsumfeld und die angeschlossene Breitwiese, in deren Teich zuletzt sogar Einkaufswagen zu finden waren. „Nur dank der vielen Ehrenamtlichen wie Willi Schade vom Angelsportverein Sontra, der neben Einkaufswagen noch viele andere Hinterlassenschaften regelmäßig im Teich findet, engagierten Bürgern von jung bis alt sowie des unermüdlichen Einsatzes des städtischen Bauhofs bleibt unsere Berg- und Hänselstadt sauber“, hebt der Verwaltungschef hervor.

Die Kosten der ordnungsgemäßen Entsorgung trägt die Stadt Sontra, somit also über Steuergelder auf Kosten aller. „Egal ob Haus- oder auch Sperrmüll: Jeder hat die Möglichkeit, zu moderaten Gebühren seinen Unrat zu beseitigen“, sagt Eckhardt. Weitere Informationen hierzu sind unter www.sontra.de in der Rubrik „Bürgerservice“ zu finden. Sontraer, die illegale Entsorgungen beobachten, sind dazu aufgerufen, unter E-Mail stadtverwaltung@sontra.de oder Tel. 0 56 53/9 77 70 den Vorgang zur Anzeige zu bringen.

Am 7. Mai 2019 beteiligt sich die Stadt Sontra übrigens mit allen sechs Kindergärten und Schulen an der hessenweiten Aktion „Sauberhaftes Hessen“ (www.sauberhaftes-hessen.de). „Wir haben uns als Runder Tisch ,Kinder in Sontra’ für den sauberhaften Kindertag und Schulweg 2019 angemeldet und würden uns sehr freuen, wenn uns viele Bürger an diesem Tag aktiv dabei unterstützen, Müll aufzusammeln und ihn gemeinsam auf dem Bauhof am 8. Mai abzugeben“, so Thomas Eckhardt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare