24. Neujahrskonzert

Ulfener Jungs verbinden Musik und Humor

Ulfen. Kurzweilig, abwechslungsreich und unterhaltsam präsentierten sich die Ulfener Jungs am Samstagabend in ihrem 24. Neujahrskonzerte- Jahr.

Neujahrskonzert der Ulfener Jungs

Eröffnet wurde der Abend mit dem Stück „Leinen los“, das durch das Nachwuchsensemble unter der Leitung von Annika Bach vorgetragen wurde. Unterstützt wurden die jungen Musiker durch die vier Gründungsmitglieder Norbert Michael, Roland Bodenstein, Elmar Hahn und Günter Bodenstein, die 1975 etwa genauso alt waren wie die Musiker des Nachwuchsensembles heute.

Die Ulfener Jungs feiern in diesem Jahr einen runden Geburtstag. Sie spielen seit 40 Jahren zusammen und haben sich von einer traditionellen Blaskapelle zu einem großen, abwechslungsreichen 40-köpfigen Orchester gewandelt, was sie am Samstagabend ein-mal mehr unter Beweis stellten. Klassische Blasmusik findet hier genauso ihren Platz wie moderne Stücke aus Musicals oder der Pop- und Rock-Welt.

Mit dem Stück „Spirit“ von Komponist Dirk Mattes übernahm dann das Orchester die Bühne und bot dem Publikum viel Abwechslung: Egal ob Konzertwalzer, Festivalmarsch oder Polka, die Musiker zeigten sich von ihrer besten Seite. Bereits vor acht Jahren präsentierten die vier Posaunisten Frank Sennhenn, Stefan Siebert, Thomas Eckhardt und Ramona Brenk die bayrische Polka. In diesem Jahr erlebte sie eine Neuauflage, allerdings in einer Swing-Version. Ganz modern wurde es mit dem Stück „Happy“ von Pharrell Williams, zu dem einige Musiker sowie passive Mitglieder das Tanzbein schwangen.

In diesem Stück konnte das Orchester seine Vielschichtigkeit unter Beweis stellen, so kam auch Philipp Brüggemann an der E-Gitarre zum Zug und Schlagzeuger Patrick Hefele konnte einmal richtig auf die Trommeln hauen. Die Zugabe wurde dem verstorbenen Entertainer Udo Jürgens gewidmet, hier kamen noch mal alle seine großen Hits zum Zug.

In die Fußstapfen des ehemaligen Bürgermeisters Karl-Heinz Schäfer trat nach der Zugabe Stadtverordnetenvorsteher Gerhard Mutter, der noch eine weitere Zugabe mit dem Radetzky-Marsch forderte. Bürgermeister Thomas Eckhardt führte zusammen mit Ramona Brenk wie bereits in den Jahren zuvor durch das Programm.

Wer noch einen Auftritt im Rahmen der diesjährigen Neujahrskonzerte erleben möchte, kann am kommenden Freitag um 20 Uhr noch dabei sein, für dieses Konzert gibt es noch ein paar Tickets. Auch das Kinderkonzert, das am Samstag um 14 Uhr stattfindet, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Hier zeigt der Nachwuchs der Ulfener Jungs für die Jüngsten sein Können, hierfür ist der Eintritt gratis.

Von Sonja Berg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare