TSV Wichmannshausen dankt seinen Mitgliedern

Ohne die Engagierten geht im Verein nichts

Urgesteine des TSV: von links Alfred Maske, Heinrich Schäfer und Werner Schulz sind seit 66 und 67 Jahren Mitglieder. Foto: Salewski

Wichmannshausen. Dieser Abend gehörte allein ihnen: „Ohne euch geht bei uns nichts“, rief Vorsitzender Uwe Bartholmai den langjährigen und besonders engagierten Mitgliedern seines Turn- und Sportvereins Wichmannshausen zu, „deswegen wollen wir euch heute unseren Respekt für euer Engagement und die sportlichen Erfolge zollen, mit denen ihr alle dazu beigetragen habt, unseren Verein weiter nach vorne zu bringen.“

Über die Mitglieder mit der längsten Zugehörigkeit zum TSV bis hin zu den umjubelten Spielern der ersten Fußballmannschaft bedachten Uwe Bartholmai und seine Vorstandskollegen zahlreiche Ehrenamtliche und Athleten. Aber auch ihnen selbst und den Mitgliedern des Festausschuss wurde immer wieder für ihren großen Einsatz rund um die mehrtägigen Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum des TSV Wichmannshausen gedankt.

„Was ihr hier alle gemeinsam auf die Beine gestellt habt, verdient ganz großen Respekt“, sagte etwa Kreisfußballwart Horst Schott, der genau wie Renate Hüther vom Turngau Werra, Reiner Schröder vom Tischtennis-Kreis, Schiedsrichterobmann Friedhelm Mühlhausen und Edmund Pliefke vom Sportkreis Werra-Meissner in besonderer Funktion an dem Ehrenabend teilgenommen hatte.

Denn neben den Ehrungen, die der Verein selbst ausgesprochen hatte, galt es ebenfalls, weitere Auszeichnungen der Fachverbände vorzunehmen. Die Idee des Festausschusses, diese Auszeichnungen nicht in den Festkommers, der bereits eine Woche zuvor stattgefunden hatte, zu integrieren, ging dabei voll auf: „Wir sind unseren Mitgliedern zu großem Dank verpflichtet und wollten die Ehrungen daher in den Mittelpunkt stellen“, so Uwe Bartholmai, der sich darüber freute, dass das Festzelt auch zum Ehrenabend gut besucht war.

Bilder vom Ehrenabend

TSV Wichmannshausen ehrt Mitglieder

An diesem Wochenende wird die Festwoche ausklingen: Am Freitag fand eine Tischtennisgala statt, am Samstag beginnt um 14 Uhr der Boyneburg-Cup für die Wichmannshäuser Vereine, ab 20 Uhr wird zum Tanz im Festzelt geladen, der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit einem Frühschoppen.

Von Melanie Salewski

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare