Nächster Termin im Juni

Chaos im Netz und ein Drogenschmuggler: Kinoabend an der Sontraer Adam-von-Trott-Schule

+
Schauten Filme: Schüler der Adam-von-Trott-Schule fanden sich zum zweiten Kinoabend zusammen.

Bereits zum zweiten Mal fand an der Adam-von-Trott-Schule ein Kinoabend für Jugendliche der Stadt Sontra statt. Gezeigt wurden zwei Filme. 

Erneut wurde der Abend durch die Schülervertretung der Schule, der Awo-Stadtjugendförderung, der Stadt Sontra und durch den Sozialarbeiter der AvTS organisiert und finanziert. Gezeigt wurden an diesem Abend zwei Filme. Mit „Chaos im Netz“ wurde ein Film für die Jüngeren und mit „Barry Seal“ ein Film für ältere Jugendliche präsentiert.

Durch den frühzeitigen Planungsbeginn konnten viele Schüler der Schule und Jugendliche des Jugendzentrums Sontra persönlich darauf angesprochen werden, was sich unmittelbar auf die Beteiligung auswirkte. Insgesamt 80 Jugendliche wurden beim Kinoabend empfangen – deutlich mehr als beim ersten Mal im Oktober. „Es ist klasse, dass die von den Schülern im Jugendbeirat der Stadt Sontra entwickelte Idee so gut angenommen wird“, freut sich Bürgermeister Thomas Eckhardt.

55 angemeldeten Teilnehmer

Für die 55 angemeldeten Teilnehmer des Kinoabends hatte das Organisationsteam, bei dem sich Eckhardt bedankte, im Vorfeld ausreichend Popcorn, eine Popcornmaschine, Nachos, Obst und Getränke besorgt. Da jedoch noch 25 Jugendliche ohne vorherige Anmeldung erschienen, mussten die Organisatoren während der Veranstaltung noch Lebensmittel nachkaufen.

Bereits am vergangenen Donnerstag fand ein Auswertungstreffen der Planungsgruppe statt, um das Projekt zu evaluieren. Bei diesem Treffen erarbeiteten die Jugendlichen konkrete Verbesserungsvorschläge für einen reibungsloseren Ablauf in der Zukunft. Damit wurde der Grundstein für einen weiteren Kinoabend in der AvT-Schule in Sontra gelegt, der laut der Schule im Juni 2020 stattfinden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare