Es dreht sich um die Knolle

Über 40 Aussteller laden beim Martinsmarkt in Sontra zum Bummeln ein

+
Die Kartoffeln stehen im Vordergrund: Leckere Schippeln gibt es aus dem Backofen, der dem Verein für historische Landmaschinen aus Reichensachsen gehört.

Sontra. Die letzte Großveranstaltung im Jahr der Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels (ASH) ist traditionell der Martinsmarkt im November.

Rund um die Kartoffel dreht sich der Markt seit ein paar Jahren, in diesem Jahr gibt es aber einen weiteren, besonderen Höhepunkt, das sich die Mitglieder der ASH für den kommenden Sonntag ausgedacht haben. „Gegen 13 Uhr werden wir alte DDR-Fahrzeuge wie Trabis und Wartburgs in der Stadt haben, die einen Auto-Korso durch die Straßen fahren werden, um an den Mauerfall vor 26 Jahren und die Wiedervereinigung vor 25 Jahren zu erinnern“, erklärt Axel Fahnert, zweiter Vorsitzender der ASH. „Viele Sontraer werden sich noch daran erinnern, wie der blaue Dunst über unseren Straßen lag, mit den alten Trabis wollen wir diese Stimmung von damals wecken“, fügt Fahnert an. Wer selbst einen alten Trabi, Wartburg oder ein Ost-Auto besitzt und am Auto-Korso teilnehmen möchte, kann sich ab 13 Uhr in der Bahnhofstraße einfinden. Nach 13 Uhr werden sich dann die Fahrzeuge durch die Innenstadt bewegen.

Eröffnet wird der Martinsmarkt am Sonntag um 11 Uhr auf dem Marktplatz durch die Mitglieder der ASH, Bürgermeister Thomas Eckhardt, der traditionell für gutes Wetter auf den Märkten verantwortlich ist, sowie Mitglieder aus Vereinen und der Politik. „Wir freuen uns, dass auch unser neuer Pfarrer Axel Aschenbrenner sein Kommen nach seinem Einführungsgottesdienst angekündigt hat, wir wollen ihn dann von unserer Seite begrüßen“, so Martin Jordan, erster Vorsitzender der ASH und Marktmeister.

Verkaufsoffener Sonntag

Auf über 40 verschiedene regionale Aussteller können sich die Besucher des Martinsmarkts in den Sontraer Straßen freuen. Hier wird wieder viel Leckeres, aber auch vorweihnachtliche Dekorationen oder Handarbeiten angeboten. Auch die Sontraer Geschäfte haben ab mittags ihre Türen geöffnet und präsentieren neue Kollektionen und Waren, die zum Bummeln durch die Läden einladen. Auch die Vereine sind wieder mit dabei und präsentieren sich: So gibt es etwa beim Turnverein leckere Kartoffelpfannkuchen mit Apfelbrei und die Angler räuchern wieder frische Forellen vor Ort.

Auch die Landfrauen gehören zum festen Bestandteil eines jeden Marktes, sie werden am Nachmittag wieder eine große Kuchentafel aufbauen und bei Kaffee und Kuchen zu einer Rast einladen. Für 14 Uhr ist ein großes Platzkonzert der Marching Band Silver Lions auf dem Marktplatz geplant. „Wir freuen uns auf einen schönen Markt mit vielen Händlern und Besuchern und gutem Wetter“, so Fahnert abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare