Raudis und Pitsch siegen

Sontraer Bergland Classics startet mit Orientierungsfahrt für jedermann

Waren mit dabei: Martin König und Tim Schenk mit dem VW Käfer Herbie. Foto:  Marvin Heinz

Sontra. Der Marktplatz der Berg- und Hänselstadt Sontra war am Wochenende das Mekka für Oldtimer-Fans aus nah und fern. Fast 90 Teilnehmer gingen an beiden Tagen bei der Sontraer Bergland Classic an den Start. 

Das nahmen viele Zuschauer zum Anlass, den Weg in die Innenstadt zu finden, um die zeitgenössischen Boliden zu bewundern.

Bereits am Samstagabend hatten Nicht-Oldtimerfahrer die Möglichkeit, an einer anspruchsvollen Orientierungsfahrt teilzunehmen. Ein Oldtimer war für die Teilnahme nicht notwendig, dafür war aber Orientierungssinn gefragt, als die Fahrer um 20.30 Uhr bei einsetzender Dämmerung auf die Strecke geschickt wurden. „Das ist was für Kopf und Geist, die Geschwindigkeit spielt keine Rolle“, betonte der Organisator Dirk Arnhardt, der den 15 Teilnehmern zuvor einen Routenplan aushändigte.

Stets unter Berücksichtigung der Straßenverkehrsordnung mussten die Beifahrer „stumme Kontrollen“, die links oder rechts an der Strecke positioniert waren, in die Bordkarten eintragen. An den eingezeichneten Streckenpunkten gaben mitausgehändigte Kreuzungszeichen, die im Fachchargon „Chinesen“ heißen, Aufschluss über die genaue Positionierung der „stummen Kontrollen“: „Man muss kühlen Kopf bewahren und das Zusammenspiel zwischen Fahrer und Beifahrer muss stimmen.“

Über den Husarenpark, Lindenau, Ulfen, Breitau, Krauthausen und Weißenborn führte die 24,5 Kilometer lange Strecke zurück auf den Marktplatz. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern und in einer Zeit von 49 Minuten landete Marcel Raudis mit Beifahrer Sebastian Pitsch im BMW E36 auf dem ersten Platz. Martin König und Tim Schenk sicherten sich mit einem perlweißen VW Käfer, den die Startnummer 53 ziert und besser bekannt ist unter dem Namen „Herbie“, den zweiten Platz. Im nostalgischen und knallroten Audi 80 Cabrio sprang Katrin Pitsch mit Tochter Sarah aufs Podest: Platz 3.

Von Marvin Heinz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.