Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels verleit dem Martinsmarkt ein neues Gesicht

Spektakel rund um die Kartoffel

+
Die Innenstadt von Sontra wird am 4. November bei der 17. Auflage des Martinsmarktes wieder aus allen Nähten platzen, an den Ständen der Händler herrscht emsige Betriebsamkeit.

Sontra. Sontra und Marktveranstaltungen, das gehört unweigerlich zusammen. Und kaum, dass der Kupferstädter Bauernmarkt Vergangenheit ist, da steht der nächste vor der Tür: Am 4. November öffnen sich die Stadttore zum dann schon 17. Martinsmarkt, der selbstverständlich wieder mit einem verkaufsoffenen Sonntag einhergeht.

Die Organisatoren der Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels (ASH), die bekanntlich für zahlreiche Großveranstaltungen in der alten Bergstadt verantwortlich zeichnen, haben das Spektakel unter eine andere Überschrift gestellt. Das Motto lautet erstmals „Rund um die Kartoffel“ und hebt sich damit weit ab vom einstigen Marktschreiertag.

„Wir haben diese innovative Entscheidung getroffen, um dem bunten Treiben, das wir wie gewohnt rund um den Marktplatz, in der Herrenstraße und der Niederstadt ausrichten, ein neues Gesicht zu verleihen“, sagt der zweite Vorsitzende der ASH, Axel Fahnert, im Gespräch mit der WR. „Diese thematische Vorgabe wurde auch von den Vereinen, Firmen und Geschäften dankbar aufgegriffen“, weiß Axel Fahnert, dass sie sich mit vielfältigen Angeboten rund um die tolle Knolle beteiligen.

So sei sichergestellt, dass die vielen erwarteten Besucher aus Sontra, den Stadtteilen und der Werra-Meißner-Region gut verköstigt werden. Zusätzlich hat sich die ASH eine besondere Verlosung einfallen lassen, bei der sich der Kleingartenverein und die Firma Dieterich mit einbringen. Den ganzen Tag über wird ein mobiler Stand durch die Straßen fahren, an dem kleine Kartoffelsäcke mit dem handlichen Gewicht von zweieinhalb Kilogramm für einen Sonderpreis zu erwerben sind.

„In jedem dieser Säcke ist ein Los enthalten, das die Teilnahme an dem Gewinnspiel sicherstellt“, hält Axel Fahnert fest, dass den Loskäufern beste Kartoffeln zum billigen Preis garantiert sind und außerdem die Gewinnchance bleibt. Die ASH lobt mehrere hundert Euro aus, die in Form von Hänseltalern den Besitzer wechseln. Übrigens: Die Gewinner dieser Kartoffelaktion werden am Mittwoch nach dem Markt in der Werra-Rundschau veröffentlicht.

Der ASH-Vorsitzende Martin Jordan, der gleichzeitig als Marktmeister fungiert, konnte wieder eine Vielzahl an Händlern aktivieren, die gerne mit großer Freude nach Sontra kommen: „Unsere Veranstaltungen sind weithin bekannt und stoßen alle Jahre wieder auf enormen Besucherstrom, da wir über den Komfort einer großen Innenstadt mit vielen angrenzenden Straßen und reichlich Parkraum verfügen“, erläutert Martin Jordan. Er lässt weiter verlauten, dass er bis wenige Tage vor dem Markt noch Anmeldungen und Händlerwünsche unter der Telefonnummer 01 51/21 16 23 08 entgegennimmt. „Auch Vereine und Firmen, die sich am Fest rund um die Kartoffel beteiligen möchten, können diesen Kontakt wählen“, teilte Martin Jordan der WR mit.

Den Startschuss des Markttreibens am 4. November feuern um 11 Uhr Vertreter der ASH und der Stadt Sontra ab. Im Verlauf des Nachmittages haben die Geschäfte der Innenstadt geöffnet und warten mit interessanten Angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare