Täter versprachen Frau hohen Gewinn

Betrugsopfer: Seniorin überwies siebenmal Geld in Türkei

Sontra. Eine Seniorin aus Sontra ist seit dem Sommer mehrfach Opfer von Betrügern geworden, hat das aber erst jetzt der Polizei gemeldet. Sie fiel auf ein Gewinnversprechen rein.

Wie die Beamten berichten, haben Unbekannte der 78-Jährigen im Juni telefonisch eine höhere Gewinnsumme versprochen. Um sie abrufen zu können, überwies die Frau insgesamt 4000 Euro in die Türkei. Insgesamt habe sie sieben Überweisungen getätigt.

Im letzten Anruf wurde sie zudem aufgefordert, eine Kaution von 5000 Euro in die Türkei zu überweisen. „Begründet wurde dies mit einem internationalen Haftbefehl, da seitens der obersten türkischen Staatsanwaltschaft gegen sie ermittelt werde“, sagt Polizeisprecher Künstler. Diese Forderung habe die Seniorin aber nicht mehr bezahlt, sondern sich bei der Polizei gemeldet. Die ermittelt nun gegen die Betrüger. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion