Bunter Abend der Adam-von-Trott-Schule

Turnen im Gangnam-Style

Die Kinder der Klasse 5c rissen das Publikum beim Bunten Abend mit ihrem lustigen Robotertanz richtig mit. Auch die anderen Gruppen erhielten für ihre Auftritte viel Applaus. Foto: Salewski

Sontra. Der Applaus wollte gar nicht mehr enden, so begeistert war das Publikum von den vielen Beiträgen zum bunten Abend: „Das können ja auch nur wir“, gab sich der pädagogische Leiter der Adam-von-Trott-Schule. Ludger Arnold, ganz stolz auf seine Schüler und Kollegen, als das vielfältige Programm nach über zweieinhalb Stunden schließlich zu Ende ging.

In der Tat hatten die vielen Zuschauer in der toll umdekorierten Turnhalle mitreißende und anspruchsvolle Aufritte erleben können. Die Bühne gehörte dabei vor allem Musik und Tanz, aber auch Theater und Akrobatik gab es zu erleben. Noch bevor Schulleiterin Susanne Herrmann-Borchert das Publikum herzlich willkommen geheißen hatte, gab es die erste Gänsehaut: Schülerin Maren Rimbach verzauberte mit ihrer Stimme, als sie den Hit „Read all about it“ sang.

Dass man auch im Gangnam-Style turnen kann, stellten unter großem Applaus die Sportlerinnen Celina Wagner und Jasmin Pfeffer mit ihrer gekonnten Choreographie unter Beweis. Die Siebtklässlerinnen Saskia Hahn und Vanessa Möller waren die nächsten Sängerinnen, die mit viel Gefühl und tollen Stimmen überzeugten.

Auch die anderen Bands und Ensembles sowie die Schwestern Elisa und Judith Lindemann sowie schließlich die Lehrerband begeisterten mit ihren Vorträgen. Das gilt auch für jene Gruppen, die auf der Bühne schnelle und herausfordernde Tänze zeigten, darunter auch eine Gruppe Lehrer.

Auch die akrobatischen Einlagen, die in einem Pyramidenbau gipfelten, kamen prima an. Zu den Höhepunkten zählte der Auftritt des Sechstklässlers Steven Dick, der mit seinen Beat-Box-Fähigkeiten regelrecht verblüffte. Auch ein Schattenspiel, ein Lied zur deutsch-franzöischen Freundschaft sowie die szenische Darstellung eines englischen Gedichtes über Rotkäppchen von Sechstklässlern ernteten viel Applaus. (ms)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare