Polizei ermittelt und sucht Jugendlichen

Unbekannte legen Hindernisse auf Bundesstraße bei Ulfen

Sontra. Unbekannte Täter haben nach Polizeiangaben  in der Nacht zum Ostersonntag Gegenstände auf die Bundesstraße 400 bei Ulfen geworfen. Gegen 2.05 Uhr hatte ein Anrufer die Beamten über die gefährlichen Hindernisse informiert.

Äste, Leitpfosten, Solarlampen und größere Steine lagen demnach auf der Fahrbahn. Nachdem die Polizisten die Fahrbahn gereinigt hatten, wurden aber gegen 2.45 Uhr erneut Gegenstände auf die Straße geworfen. Die Polizei geht davon aus, dass der oder die Täter noch in der Nähe waren.

Folge des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr war ein Unfall, bei dem eine 20-Jährige aus Wehretal mit ihrem Auto über die Hindernisse fuhr, wodurch ein Schaden von 1000 Euro an Ölwanne und Auspuff des Fahrzeugs entstand.

Die Polizei sucht jetzt nach einem männliche Jugendlichen, der eine hellblaue Jacke und eine dunkle Pudelmütze. Hinweise telefonisch unter 0 56 53/9 76 60. Melden sollen sich laut Polizeisprecher Jörg Künstler auch Autofahrer, denen durch die Gegenstände ein Schaden am Fahrzeug entstanden ist. (lad)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare