Wasser marsch!

Es wird warm: Freibäder im Kreis werden für die Saison hergerichtet

Sontra: (von links) Thomas Eckhardt, Edda Walter vom Bauamt, Hartmut Backhaus und Thomas Neumann, beide Schwimmmeister, bereiten das Schwimmbad auf die Saison vor. Foto: Deppe

Werra-Meißner. Die Sonne setzt sich durch, störende Wolken werden weniger: Mit bestem Frühlingswetter präsentiert sich der Werra-Meißner-Kreis in dieser Woche. Grund genug für die Kommunen, die Vorbereitung in den Freibädern voranzutreiben. Wir geben einen Überblick über den Stand der Dinge.

SONTRA

Schon seit mehreren Wochen richten in Sontra die Schwimmmeister Thomas Neumann und Hartmut Backhaus die Liegewiesen, Beete und Sanitäranlagen des Freibades wieder her, die Reinigung der Schwimmbecken steht als nächstes an. Der Andrang bei der Eröffnung Ende Mai wird – wenn das Wetter es zulässt – groß sein. Bei der ASH-Messe waren die Mehrfach- und Saisonkarten stark nachgefragt. 6000 Euro betrugen die Einnahmen.

Um trotz Plänen zur Attraktivitätssteigerung Geld sparen zu können, hat Bürgermeister Thomas Eckhardt eine Firma aus Neustadt damit beauftragt, Möglichkeiten zur Kostenreduzierung zu prüfen. Das Risiko dabei ist gering. Das Honorar für die Prüfung wird nur fällig, wenn dauerhafte Einsparungen erreicht werden. „Das Freibad ist eines unser wichtigsten Aushängeschilder“, so Eckhardt, „das wollen wir weiter fördern.“

WALDKAPPEL

Ein Termin für die Saisoneröffnung steht für das Freibad in Waldkappel zwar noch nicht fest, der Kartenverkauf soll aber schon angekurbelt werden. Der Förderverein Schwimmbad und alle Fraktionen des Parlaments starten am Samstag, 25. April, eine Solidaritätsaktion. Bei einem Infostand auf dem Rewe-Parkplatz werden Saisonkarten zum Sonderpreis verkauft. Die kosten dann für Erwachsene 72 statt 90 Euro und ermäßigt 36 statt 45 Euro. Unter allen, die eine Karte kaufen oder den Förderverein mit einer Spende von mindestens 10 Euro unterstützen, werden Preise verlost, die von Waldkappeler Geschäftsleuten gespendet wurden.

WANFRIED

Die Badesaison beginnt in Wanfried am Sonntag, 31. Mai, und wird am Sonntag, 30. August, enden. Das haben Stadtverwaltung, Förderverein und Magistrat beschlossen. Und auch der Termin für das Sommerfest mit den traditionellen Wanfrieder Rutschmeisterschaften wurde bereits festgelegt: Samstag, 18. Juli.

Für die Gaststätte am Schwimmbad sucht die Stadtverwaltung noch einen Pächter, der in den drei Monaten, in denen geöffnet ist, die Bewirtung der Gäste übernimmt. Interessenten wenden sich bis zum 21. April an an Udo Schein unter 0 56 55/98 94 13 oder unter udo.schein@wanfried.de.

Der Vorverkauf für die Dauerkarten ist bereits angelaufen. Tickets gibt es an dem Automat im Eingangsbereich des Wanfrieder Freibades. Das Eingangstor zum Freibad ist ab Montag täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

DATTERODE

Auch im ältesten Freibad des Werra-Meißner-Kreises im Ringgauer Ortsteil Datterode laufen die Vorbereitungen für die kommende Badesaison auf Hochtouren. Es wird geputzt und gewerkelt, damit das Bad pünktlich zum Pfingstsamstag, 23. Mai, geöffnet werden kann – passend zum Pfingstturnier der Handballer, wie Bürgermeister Klaus Fissmann auf Anfrage unserer Zeitung mitteilt. Jeden Dienstag und Donnerstag ist das Schwimmbad dann, wie auch am Wochenende, ab 10 Uhr geöffnet; an den anderen Tagen ab 13 Uhr. (lad/ts/esp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare