WR-Umfrage: Was bewegt Sontra?

+
Auch das ist Sontra: In den 14 Stadtteilen – hier Thurnhosbach – die sich über eine Fläche von 111 Quadratkilometern verteilen, leben rund 3200 der 7850 Einwohner.

Sontra. Was brennt den Bürgern in Sontra auf den Nägeln? Die Werra-Rundschau hat eine Umfrage in Auftrag gegeben, um mehr über die Meinung der Sontraer zu den unterschiedlichsten wichtigen und aktuellen Themen in ihrer Gemeinde zu erfahren.

Eine repräsentative Zahl von Haushalten wird dazu in den nächsten Tagen telefonisch kontaktiert.

Landschaftlich reizvoll und trotzdem verkehrsgünstig gelegen: Sontra bietet seinen rund 7900 Einwohnern – Tendenz steigend – und Besuchern die ganze Vielfalt der nordhessischen Mittelgebirgslandschaft. Die Menschen in den 14 Ortsteilen schätzen genauso die Ruhe des Wohnstandortes wie die Firmen die Gemeinde als zentral gelegenes Gewerbegebiet mitten in Deutschland, das bald noch besser zu erreichen ist.

Der Autobahnbau ist in diesem Jahr in vollem Umfang angekommen. Überall wird gewerkelt, um Sontra noch besser anzubinden und vielleicht auch das Gewerbegebiet auf dem Gelände der ehemaligen Husarenkaserne besser zu vermarkten. Kritiker bemängeln die Zerstörung einer intakten Natur.

Doch was gehört wirklich zu einer guten Infrastruktur? Die Ausbauarbeiten für das schnelle Internet der Breitband Nordhessen GmbH kommen schneller voran als gedacht. Trotzdem sind viele Orte noch von der digitalen Außenwelt abgehängt. Die älteren Mitbürger wünschen sich eine bessere medizinische Versorgung. Das Gefühl, dass es zu wenig Ärzte im Raum Sontra gibt, hat auch der Medibus, der seit dem vergangenen Jahr verschiedene Orte anfährt, nicht gelindert. Vielleicht schafft es das Gesundheitszentrum, das ab 1. Juni öffnen soll. Bei allen Nachteilen, die das Leben auf dem Land mit sich bringt, leben die Menschen gerne hier – weil die Gemeinschaft stimmt. Sontra lebt gerade von dem ehrenamtlichen Engagement, das die Menschen in rund 150 Vereinen an den Tag legen. Und eines ist auch gewiss: Die Vereine sind die Triebfedern, dass die Sontraer regelmäßig zeigen können, wie gut sie feiern können. Ob Dorffest, einer der vielen Märkte oder die Breitwiesn: In Sontra und seinen Stadtteilen ist immer etwas los.

Eines ist klar: Es gibt viele Themen, die die Menschen in Sontra bewegen. Mitarbeiter des vom Verlag der WR beauftragten Dienstleisters werden ab Freitag ausgewählte Haushalte per Telefon kontaktieren und Fragen zu aktuellen Themen stellen. Die gesammelten und anonymisierten Antworten wird die Redaktion der Werra-Rundschau auswerten und in ihre Berichterstattung einfließen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare