Albert Heinz von der Feuerwehr Schemmern erhält Verdienstmedaille in Bronze

Ehrung: (von links) Zweiter Vorsitzender Sebastian Brill, Statdtbrandinspektor Carsten Degenhardt, Ehrenmitglied Albert Heinz und Vorsitzender Karsten Jacob. Foto: privat

Schemmern. IIm Zuge der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Schemmern wurde das Ehrenmitglied Albert Heinz für sein langjähriges, besonderes Engagement mit der Verdienstmedaille Werra-Meißner in Bronze ausgezeichnet. Besonders bedankte sich die Vereinsführung bei ihm für den Einsatz beim Bau des Feuerwehrhauses.

Die erhaltene Auszeichnung sei laut Vorstand eine der höchsten Auszeichnungen, welche man als Feuerwehrvereinsmitglied erhalten könne. Der Freiwilligen Feuerwehr Schemmern gehörten gemäß im Anschluss vorgetragenen Berichten zum 29. Dezember 2017 140, davon 122 männliche und 18 weibliche, Mitglieder an.

Vereinsvorsitzender Karsten Jacob zählte die im Jahr 2017 besuchten Veranstaltungen auf. Glückwünsche zu Hochzeiten und Geburtstagen wurden überreicht. Außerdem veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Schemmern im März den Bayrischen Abend und im Mai einen Feuerwehrgottesdienst zu Ehren des heiligen Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehr. Weiterhin beteiligte sie sich an den Mäheinsätzen auf dem Friedhof und an der Grillhütte sowie dem Tag der Umwelt. Am Festumzug zur Kirmes im Juli nahm die Freiwillige Feuerwehr auch teil.

Anschließend zählte Wehrführer Michael Jakob die im Jahr 2017 geleisteten Übungsabende und Einsätze auf. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schemmern haben am Stadtfeuerwehrtag in Rechtebach und der Brandschutzwoche in Burghofen teilgenommen. Im Jahr 2017 konnte auch ein kleiner Einsatz – in Stolzhausen brannte Abfall und Strauchschnitt – verzeichnet werden.

Im Anschluss an die Ehrung richteten einige Gäste ihre Grußworte an die Versammlung. Die Vereins- und Wehrführung bedankt sich bei allen Kameraden und Mitgliedern für die geleisteten Arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare