Erster Bewerber gibt Kandidatur bekannt 

Bürgermeisterwahl in Waldkappel: Frank Koch will auf Rainer Adam folgen

+
Im Rennen: Frank Koch (Mitte) wurde von der SPD als Kandidat für die Bürgermeisterwahl aufgestellt. Der jetzige Amtsinhaber, Reiner Adam (rechts), wird für keine weitere Amtsperiode antreten. Links: Frank Fahrenbach.

Frank Koch hat als erster Bewerber für das Amt des Bürgermeisters von Waldkappel seine Nominierung bekanntgegeben. Ins Rennen geschickt wird Koch von der SPD Waldkappel.

Weitere Bewerber sind zurzeit nicht bekannt. Am 26. Januar findet die Direktwahl für den neuen Bürgermeister der Stadt Waldkappel statt. Amtsinhaber, Reiner Adam (SPD) steht für eine weitere Amtsperiode nicht mehr zur Verfügung.

Der 51-jährige Bankkaufmann und Betriebswirt könnte am 1. Juli der neue Bürgermeister von Waldkappel werden. „Mit Frank Koch haben wir Sozialdemokraten eine sehr gute Entscheidung getroffen“, befindet Frank Fahrenbach, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit im Wahlkampfteam. Koch sei nicht nur ein hoch motivierter Mann, sondern auch ein ebenso gut qualifizierter Kandidat für das Bürgermeisteramt.

Koch gehört nahezu 20 Jahre der Waldkappeler Stadtverordnetenversammlung und dem Magistrat an. „Die sehr eindeutige Entscheidung der Delegierten für Frank Koch zu votieren, wird damit untermauert, dass Koch durch seine jahrelange Erfahrung die Strukturen von Waldkappel und dessen 15 Ortsteilen in- und auswendig kennt“, sagt Fahrenbach. Nach der letzten Kommunalwahl konnte er in seiner jetzigen ehrenamtlichen Funktion als erster Stadtrat weitere Erfahrungen sammeln in der 4300 Einwohner zählenden Stadt Waldkappel. Koch kommt gebürtig aus Waldkappel und wohnt jetzt mit seiner Frau und seinem Sohn Mario in dem Waldkappeler Stadtteil Harmuthsachsen.

Nach der Nominierung zählte Reiner Adam zu den ersten Gratulanten. „Frank Koch und ich arbeiten seit vielen Jahren gut zusammen. Er hat mich bereits gut vertreten, wenn ich im Urlaub war“, berichtet Adam.

Bislang seien keine weiteren Wahlvorschläge für das Amt des Bürgermeisters eingegangen, berichtet Adam aus der Verwaltung. Von den anderen Fraktionen CDU, ÜWG und GAL sind bislang keine Bewerber bekannt. Wahlvorschläge können bis zum 18. November bei der Stadt Waldkappel eingereicht werden.

Bewerbungsfrist: bis 18. Dezember

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare