Abschnitt von Waldkappel-Ost bis Hoheneiche

Bund gibt weitere 224 Millionen für A 44 frei

Waldkappel Der Bund hat das Geld für den Bau eines weiteren Abschnitts der Autobahn 44 von Kassel nach Herleshausen freigegeben.

Wie der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Donnerstag mitteilte, betrifft dies das 7,2 Kilometer lange Teilstück zwischen der Anschlussstelle Waldkappel-Ost und Hoheneiche. 224 Millionen Euro sind dafür vorgesehen. Bisher lag lediglich die Zustimmung des Bundes zum Bau der Anschlussstelle Waldkappel-Ost vor. Er soll im Herbst beginnen. Die weiteren Arbeiten in diesem Abschnitt müssen zunächst ausgeschrieben werden.

Mit dem Baubeginn sei dann im Frühjahr zu rechnen, heißt es aus Wiesbaden. Die A 44 im Abschnitt Waldkappel soll insbesondere Bischhausen und Oetmannshausen vom Durchgangsverkehr entlasten. Das neue Autobahnstück schließt im Westen an den bereits im Bau befindlichen Abschnitt Waldkappel-Ost an. Die Planung beinhaltet die zwei Tunnel Trimberg und Spitzenberg sowie eine rund 700 Meter lange Brücke über das Wehretal. Außer der Anschlussstelle Waldkappel wird es auch eine Anschlussstelle bei Eschwege geben. Die knapp 70 Kilometer lange A 44 schließt eine Lücke im deutschen Autobahnnetz. Von ihren elf Abschnitten sind zwei fertiggestellt und vier im Bau. Vier weitere sind bestandskräftig genehmigt, für drei davon steht die Freigabe des Geldes noch aus. Der Abschnitt bei Kaufungen befindet sich noch im Planfeststellungsverfahren. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare