Was war denn da los?

Waldkappel: Bis unter die Decke zugemüllter Polo am Schwimmbad abgestellt

Standen in dieser Woche einige Tage auf dem Schwimmbadparkplatz in Waldkappel: ein vollgemüllter VW Polo und ein Elektroherd.
+
Standen in dieser Woche einige Tage auf dem Schwimmbadparkplatz in Waldkappel: ein vollgemüllter VW Polo und ein Elektroherd.

„Bis oben hin zugemüllt“ ist ein Schrottauto gewesen, das in dieser Woche samt Elektroherd auf dem Schwimmbadparkplatz in der Waldkappeler Kernstadt abgestellt worden ist.

Waldkappel - Zugetragen hat uns das ein Anwohner, der die vermeintlich illegale Entsorgung während eines Spaziergangs mit seinem Hund am Donnerstag bemerkte.

Auch beim Ordnungsamt der Stadt seien mehrere Hinweise bezüglich des blauen VW Polos eingegangen, nachdem die Geschichte in der Bevölkerung in Waldkappel die Runde gemacht habe, sagte Jürgen Lang aus dem Rathaus am Freitag. Irgendwann in der Mitte der Woche müssten der Schrottwagen und der Elektroherd dort abgeladen worden sein, so Lang.

Problem: Am Fahrzeug waren keine Kennzeichen angebracht

Und was passiert damit? „Wenn ein Fahrzeug abgestellt wird und ein Kennzeichen vorhanden ist, dann wird der Halter ermittelt, entweder über die Stadt oder über die Polizei in Eschwege“, sagt Jürgen Lang vom Ordnungsamt. Dann werde der Fahrzeughalter unter Androhung eines Bußgeldes aufgefordert, das Auto unverzüglich zu entfernen.

Das Problem: Am Fahrzeug am Waldkappeler Schwimmbad waren keine Kennzeichen angebracht und der Fall könnte unter illegale Autoentsorgung fallen. „Ist kein Kennzeichen vorhanden, dann werden zunächst rote Aufkleber auf dem Fahrzeug aufgebracht und darauf hingewiesen, dass es nach vier Wochen als Abfall bewertet und entsprechend entsorgt wird“, sagt Lang.

Sollte nach der gesetzten Frist nichts passieren, dann bleibe der Kommune nur die Entsorgung des Fahrzeugs übrig. Heißt: Ein Abschleppunternehmen wird beauftragt, den Gebrauchtwagen zu verschrotten, die Kosten hierfür tragen in den meisten Fällen die Steuerzahler, da der letzte Halter nicht identifiziert werden kann.

Besitzer hat den Schrott bereits wieder entfernt

In dem genannten Fall hat die Stadt Waldkappel allerdings Glück: Es handelte sich um keinen Versuch des Fahrzeughalters, seinen Schrott hier illegal, aber für ihn am günstigsten, zu entsorgen.

Dementsprechend muss das Ordnungsamt nicht Zeit und Geduld aufwenden, um den Halter zu ermitteln, denn dieser meldete sich zwischenzeitlich über das soziale Netzwerk Facebook im Internet und betonte, dass er den Müll so schnell wie möglich entsorgen werde. Gesagt, getan: Am Freitagmittag waren das Auto und der Elektroherd bereits entfernt worden.

Generell, sagt Jürgen Lang, könnte im Falle einer illegalen Autoentsorgung ein Bußgeld bis zu 1000 Euro für den Verursacher fällig werden: „Aber es kommt auch immer ganz darauf an, was illegal abgeladen wird.“ Handele es sich beispielsweise um Öle oder andere gefährliche Stoffe und würden dabei noch zusätzliche Umweltschäden entstehen, könnten die Strafen auch bis in den fünfstelligen Bereich steigen.

Auch auf den Besitzer des vor dem Schwimmbad in Waldkappel abgestellten Polos könnte letztendlich ein Bußgeld zukommen, so Jürgen Lang. (mmo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare