Gaukler begeistert in der Waldkappeler Karlheinz-Böhm-Schule

Alle Augen auf den Künstler: Gerd, der Gaukler faszinierte bei der Faschingsparty in der Karlheinz-Böhm-Schule Schüler und Lehrer mit seinen Kunststücken. Foto: nh

Waldkappel. Es hat schon Tradition: Wie in jedem Jahr wurde in der Karlheinz-Böhm-Schule wieder Fasching gefeiert. Neben den üblichen Karnevalsspielen, -liedern und Polonaisen hatten sich die Veranstalter dieses Mal etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Gerd, der Gaukler begeisterte alle Schulkinder und Lehrer mit seinem etwa einstündigen Kinderprogramm „Alles aus der Luft gegriffen“.

Gerd schaffte es mit seinen vielseitigen Jonglierstücken, gekonnter Einradelei und witziger Situationskomik, die Zuschauer in seinen Bann zu ziehen. Der Publikumskontakt war durch das Einbeziehen von Kindern in seine Kunststücke schnell hergestellt. Und so erlebten die Zuschauer eine kurzweilige, lustige, manchmal atemberaubende Stunde.

Gerd, der Gaukler stammt aus Kaufungen und hat im Werra-Meißner-Kreis im Rahmen des Open-Flair-Festivals, dem Werra-Meißner-Tag und bei vielen weiteren Veranstaltungen seine Visitenkarte hinterlassen, in Waldkappel gastierte er aber noch nie. Diesen wahrlich historischen Moment nahm er nun also am Rosenmontag zum Anlass, in der Karlheinz-Böhm-Schule gleich eine Doppelvorstellung zu geben. Die Veranstaltung wurde gesponsert vom Förderverein der Schule.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare