Hessische Energiespar-Aktion informiert im Waldkappeler Rathaus bis Mitte Oktober

Präsentieren das Infomaterial: Bürgermeister Reiner Adam (links) und Klaus Fey von der Energiespar-Aktion. Foto: privat

Waldkappel. Die Hessische Energiespar-Aktion zeigt noch bis Mitte Oktober im Rathaus der Stadt Waldkappel, Leipziger Straße 34, Infotafeln zur Stromeinsparung im Haushalt zu den gewohnten Öffnungszeiten. Zwei Tafeln illustrieren die jeweils wichtigste Handlungsempfehlung für Beleuchtung und Computer.

Für interessierte Bürger liegt umfangreiches Informationsmaterial in Form von Broschüren und CDs zur kostenlosen Mitnahme bereit.

„Im Schnitt verschlingt ein Haushalt zwischen 3500 und 4000 Kilowattstunden pro Jahr, in den meisten Haushalten liegen Einspar-Möglichkeiten von bis zu 50 Prozent“, sagt Klaus Fey von der Hessischen Energiespar-Aktion.

Stromsparen im Haushalt sei durch Verhaltensänderungen und Austausch veralterter Technik durch Stromsparende Haushaltsgeräte ohne Komfortverlust möglich, bei Neuanschaffungen lohne sich auf jeden Fall ein Produkt- und Preisvergleich. „Höhere Anschaffungskosten werden durch einen niedrigeren Stromverbrauch über die Lebensdauer des Gerätes mehr als ausgeglichen.“

Im Durchschnitt trage der Stromverbrauch zwar nur etwa 15 Prozent zum gesamten Energieverbrauch eines Haushaltes bei, doch finanziell schlage die Energie aus der Steckdose überproportional zu Buche: Die Stromrechnung mache in der Regel etwa ein Drittel der gesamten Energiekosten aus, so Fey.

„In diesem Zusammenhang geht es nicht nur um erneuerbare Energien; Stromeinsparung ist ein wichtiger Beitrag zur Energieeffizienz, denn nicht verbrauchter Strom ist nicht produzierter Strom.“

Fey weist in diesem Zusammenhang auf das Förderprogramm des Bundeswirtschaftsministeriums „Förderung der Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und hydraulischen Abgleich“ auf den Einbau effizienter Pumpen und die Optimierung der Heizungsanlage hin. Bezuschusst wird der Austausch von Umwälz- und Warmwasserzirkulationspumpen durch hocheffiziente Pumpen in bestehenden Heizungssystemen sowie der hydraulische Abgleich der Wassermengen in den Heizkörpern einer Anlage. Eine Produktliste findet sich unter www.bafa.de. „Die Broschüre „Strom effizient nutzen“ zeigt Schritt für Schritt, wie schon mit geringen finanziellen Mitteln effektiv Strom einsgespart und damit die Haushaltskasse entlastet werden kann. Infos dazu unter: www.energieland.hessen.de/strom-effizient-nutzen.

Einen objektiven und aktuellen Preis- und Gerätevergleich bietet die Broschüre „Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2016/17“, die auf der HESA-Homepage unter www.energiesparaktion.de als Download zur Verfügung steht. Hier ist auch Energiesparinformation Nr. 5 „Energiesparen bei Heizung und Strom – Wissenswertes für Mieterinnen und Mieter“ mit detaillierten Hinweisen zu den wichtigsten Energiespartechniken zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare