Kinder haben in den Sommerferien  den Wald um Waldkappel erkundet

Finden auch im kommenden Jahr wieder in der vierten und fünften Woche der Sommerferien statt: die beliebten Ferienspiele in Waldkappel. Foto: Sonja Berg

Waldkappel. Zwei Wochen lang konnten die Kinder der Stadt Waldkappel und der Ortsteile den Wald bestens kennenlernen. Die diesjährigen Ferienspiele, die von der Stadt Waldkappel gemeinsam mit der evangelischen Jugend in der Stadt Waldkappel veranstaltet wurden, fanden komplett im Waldpark und dem Haus des Werratalvereins statt.

Unterstützt wurden sie von der Jugendförderung des Werra-Meißner-Kreises sowie dem Werra-Meißner-Kreis selbst.

„Wir hatten hier eine tolle Zeit und die Bäume haben bei den hohen Temperaturen genug Schatten gespendet, um trotzdem ausgelassen spielen zu können“, erklärt Elisabeth Sawosch, Jugendarbeiterin der evangelischen Jugend der Stadt Waldkappel. Zusammen mit dem Förster und dem Wald-Mobil lernten die Mädchen und Jungen den Wald besser kennen und wie man Bäume unterscheiden kann. Aber nicht nur im Wald konnten die Kinder viel erleben, auch bei einem Ausflug ins Tropenhaus nach Witzenhausen und zum Herkules und den Wasserspielen nach Kassel sowie im Waldkappeler Schwimmbad hatten sie eine gute Zeit.

„Mir hat vor allem der Ausflug zum Herkules und zu den Wasserspielen sowie die Tage im Schwimmbad großen Spaß gemacht“, erklärt Julius Breßler, sieben Jahre, aus Waldkappel. Für die Sechs- bis Zwölfjährigen war auch für die Verpflegung gesorgt, neben dem Mittagessen, das vom Hotel Stern in Burghofen geliefert wurde, gab es auch ein gemeinsames Frühstück zum Auftakt des Tages.

„Wir möchten uns besonders bei Elisabeth Sawosch bedanken, die die Ferienspiele in diesem Jahr zum ersten Mal alleine organisiert und geleitet hat“, so Alexander Frank vom Bündnis für Familien in Waldkappel.

Im Frühjahr hatte die Jugendpflegerin der Stadt aufgehört. „Für mich kam nicht infrage, dass die Ferienspiele ausfallen, Danke möchte ich aber an meine sieben tollen Teamer sagen, die mich in den zwei Wochen bestens unterstützt haben“, so Elisabeth Sawosch weiter.

Auch im kommenden Jahr werden die Ferienspiele wieder in der vierten und fünften Woche der Sommerferien stattfinden. „So können die Familien und Eltern schon einmal planen“, so Sawosch. „Es ist super, dass die Ferienspiele stattfinden, die Kinder haben großen Spaß und die Eltern können sich darauf verlassen, dass sie gut versorgt sind“, sagt Mutter Julia Breßler. Zum Abschluss der Ferienspiele gab es ein großes Abschlussfest zusammen mit den Eltern im Wald, bei dem die Kinder zeigen konnten, was sie in den vergangenen zwei Wochen gelernt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare