Acht große Tierfreunde

Kinder sammeln 1000 Euro für den Tierschutzverein Eschwege

+
Hatten das ganze Jahr über für ihren Weihnachtsmarkt gebastelt: Acht Kinder aus Bischhausen überreichten dem Tierschutzverein Eschwege und Umgegend den Erlös ihres privaten Marktes in Höhe von 1000 Euro. 

Bischhausen/Eschwege. Was für ein Einsatz: Acht Kinder aus Bischhausen haben einen privaten Weihnachtsmarkt organisiert und den Erlös an den Eschweger Tierschutzverein gespendet.

Fast schon Tradition ist für die Kinder Lilli, Fenja, Lucas, Joscha und Til aus Bischhausen der vorweihnachtliche Besuch im Eschweger Tierheim. In diesem Jahr hatten sie noch Verstärkung mit Maxi, Johanna und Fabienne mitgebracht, um der Vorsitzenden des Tierschutzvereins Eschwege und Umgegend, Gudrun Schmidt, die Nachricht über die Höhe des Erlöses aus ihrem kleinen privaten Weihnachtsmarkt zu überbringen.

Mit Hilfe der Eltern, Großeltern und Freunde war das Jahr über gebastelt worden und aus dem von den Kindern getätigten Verkauf sind 1000 Euro als Spende für das Tierheim übrig geblieben. Unübersehbar stand in den Gesichtern der acht Kinder Freude und Stolz über das verdiente Geld geschrieben, aber auch die Spannung auf den Besuch bei den Tieren im Tierheim. Nach einem Rundgang durch die Hundehäuser wurde im Katzenhaus ausgiebig gekuschelt und gestreichelt.

Schmidt bedankte sich bei den jungen Tierfreunden für diese tolle Überraschung aus der bereits zum dritten Mal stattfindenden vorweihnachtlichen Aktion sowie für ihr nicht selbstverständliches Engagement für die Tiere im Tierheim. Mit kleinen Geschenken versehen und dem Versprechen, den Tieren wieder einmal einen Besuch abzustatten, verließen die Kinder freudig das Tierheim. Sicherlich hat der ein oder andere von ihnen in dieser Nacht nicht nur vom Weihnachtsmann geträumt, sondern auch Hunde, Katzen, Häschen und Meerschweinchen vorbeihuschen sehen. (red/dir)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.