Samstag, 15. Februar, im Bischhäuser Sportzentrum

Lachen für den guten Zweck: Karneval in Bischhausen 

+
Immer gut drauf: Über 50 Personen werden am Ende des Abends auf der Bühne im Bischhäuser Sportzentrum gestanden haben. 

Traditionell wird in Bischhausen unter dem Motto „Alles für den guten Zweck“ Karneval gefeiert – und das inzwischen seit 20 Jahren.

Das Geld, das an diesem Abend eingenommen wird, geht an Menschen, die gerade nicht so viel zu lachen haben: „Wir spenden von Anfang an für das Elternhaus für krebskranke Kinder in Göttingen, das liegt uns sehr am Herzen“, erklärt Martin Lückert. Insgesamt sind so schon über 50 000 Euro zusammengekommen.

„Wir sind damals auf das Elternhaus aufmerksam geworden, weil eine Bischhäuser Familie die Hilfe in Anspruch genommen hat, seit- dem ist klar, dass unsere Spende dorthin geht“, erklärt Eduard Saakel. Das Besondere ist, dass auch die Aktiven und Helfer spenden und ihre Getränke und Speisen selbst zahlen.

Veranstalter ist die Fröhliche Elf

Veranstalter ist die Fröhliche Elf. Die Fröhliche Elf ist kein Verein, sondern nur eine Gruppe von Menschen, die gerne Karneval feiert und sich engagiert. Sie freuen sich, auch dieses Jahr wieder ein buntes Programm aus Sketchen, Tänzen und Wortbeiträgen zu präsentieren. Die Akteure kommen zum größten Teil aus Bischhausen, aber wie immer werden auch Überraschungsgäste aus anderen Gemeinden am Programm teilnehmen. Über 50 Personen werden am Ende des Abends auf der Bühne gestanden haben.

Die Besucher werden gerne kostümiert empfangen und mit Schunkelrunden und Tanz mit in das lustige Geschehen eingebunden. Für kleine Speisen ist bestens gesorgt. Neben der üblichen Verpflegung aus der Küche und von der Theke steht eine Cocktailbar zur Verfügung, die jederzeit für jeden Geschmack das richtige Getränk bereithält.

Karneval am Samstag 

Die diesjährige Karnevalsveranstaltung findet am Samstag, 15. Februar, im Bischhäuser Sportzentrum statt. Einlass ist ab 18.11 Uhr, das Programm startet um 20.11 Uhr.  ts

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare