10.000 Euro Schaden

Mit Sommerreifen unterwegs: Unfall auf schneeglatter A44 bei Waldkappel - 10.000 Euro Schaden

Polizei Blaulicht (Symbolbild)
+
Die Autobahnstreife Baunatal musstejetzt zu einem Unfall auf der A44 bei Waldkappel ausrücken (Symbolbild).

Ein 20-Jähriger baute am Dienstag einen Unfall mit seinem sommerbereiften Audi auf der Autobahn: Er blieb unverletzt, am Auto entstand ein hoher Schaden.

Waldkappel - Als ein 20 Jahre alter Autofahrer aus Eschwege mit seinem Audi A5 auf der Autobahn A44 bei Waldkappel unterwegs war, baute er auf der winterglatten Straße einen Unfall. Auslöser dafür war nach Angaben der Polizei, dass lediglich an der Vorderachse des Autos Winterreifen montiert waren, an den Hinterrädern befanden sich aber noch Sommerreifen. Deshalb muss der Fahrer jetzt mit einem Bußgeld von 120 Euro rechnen.

Die Streife der Polizeiautobahnstation Baunatal rückte zu diesem Unfall am Dienstag, 19. Januar, gegen 9.40 Uhr aus. Der 20 Jahre alte Eschweger habe die A44 bei Waldkappel Richtung Kassel befahren. Auf der schneeglatten Fahrbahn habe er dann die Kontrolle über sein Auto verloren. Er ist nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in eine Betonwand geprallt.

Laut Polizei blieb er selbst unverletzt. An seinem Audi A5 entstand aber ein Schaden von etwa 10.000 Euro, schätzt die Polizei. Bei der Kontrolle des Wagens stellten die Beamten dann fest, dass lediglich auf der Vorderachse Winderreifen montiert waren, hinten jedoch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare