Discothek Portrait

Refugees-Welcome: Party-Gäste spenden kräftig

Waldkappel. Ein Zeichen für Offenheit setzen, die aktuelle Willkommenskultur in Deutschland unterstützen und gleichzeitig noch feiern: Am Samstagabend war dies im Portrait in Waldkappel Motto des Abends. „Refugees Welcome“ hieß die Party, zu der die Discothek ihre Türen öffnete.

Am Eingang sammelte Inhaber Heiko Rossbach-Hitzeroth persönlich die mitgebrachten Spenden der Gäste. Es kam einiges zusammen, von Sach- über Kleider- und Geldspenden war alles dabei, was anderen Menschen in Not helfen und das Leben erleichtern kann. Aber nicht nur die Gäste spendeten fleißig, auch das Portrait selbst teilte seine Einnahmen. Vom Eintrittserlös wurde die Hälfte abgegeben, das gesamte Team verzichtete auf Teile seines Lohns für den Abend. „Da ziehen alle einem Strang und unterstützen die Idee“, ist der Inhaber stolz auf alle Beteiligten.

Die Idee für die „Refugees- Welcome“-Party kam von DJ Chris, der auch in Kassel an Veranstaltungen beteiligt ist. Da kam das Motto bereits gut an, daher die Idee, es auch im Waldkappeler Portrait umzusetzen. „Viele Leute wissen gar nicht, wo sie Spenden abgeben können“, war Veranstalter Heiko Rossbach-Hitzeroth erstaunt.

Auch bei den Gästen kam das Party-Motto super an, schließlich konnte man gleichzeitig feiern und helfen. „Ich finde die Aktion super, schließlich brauchen aktuell viele Menschen unsere Hilfe“, erzählt Dennis Küster aus Eschwege, der selbst jeden Monat spendet.

Bis in die Morgenstunden wurde getanzt, gefeiert und gespendet. Nun geht es an die Verteilung des Zusammengekommenen. Geldspenden fließen direkt ans Rote Kreuz, bei allem anderen werde nach Bedarf verteilt, so Rossbach-Hitzeroth. Bis zum Jahresende öffnet die Discothek noch an drei Terminen ihre Türen, darunter natürlich auch zu den legendären Weihnachtspartys.

Von Selina Kaiser

Rubriklistenbild: © Kaiser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare