Trotz Vollbremsung:

25.000 Euro Schaden bei Unfall mit einem Wildschwein

Kirchhosbach. Bei einem schweren Wildunfall bei Kirchhosbach ist in der Nacht zum Dienstag ein Schaden von 25.000 Euro entstanden. Laut Polizei kollidierte ein 36-jähriger Fahrer aus Sondershausen trotz Vollbremsung mit einem Wildschwein auf der Fahrbahn.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte er erst an die linke, dann an die rechte Leitplanke. Das angefahrene Tier konnte nach Polizeiangaben nicht aufgefunden werden. (jsm)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion